Final Countdown

Das letzte Spiel des Jahres steht an und doch scheint es ein wenig an allen vorbeizugehen. Der Grund dafür? Ganz einfach! King Henry is back. Na gut noch nicht offiziell aber wenn Wenger sagt man ist einem Deal sehr nahe den bedeutet das so gut wie in trockenen Tüchern. Mich erfreut der Gedanke Henry mit Robin im Sturm zu sehen. Henry hat es noch immer drauf daran besteht kein Zweifel. Mich beunruhigen nur zwei Dinge.

Zum einen der Fakt, dass durch die kurzfristige Verpflichtung von Henry die Notwendigkeit der Verpflichtung eines weiteren Weltklasse Stürmers verpasst wird. Wie ich schon oft kundgetan habe sehe ich Podolski als erste Wahl an. Er möchte aus Köln wechseln und nur ins Ausland. Er mag Arsenal und hätte mit Per einen guten Ansprechpartner. Zudem ist er zu einem guten Preis zu haben und ist auch nicht Cup tied, was sonst kein Stürmer sein dürfte. Auch scheint er mir die perfekt Ergänzung zu Robin zu sein. Ich hoffe nur dass Wenger dort nicht wieder zu kurz denkt. Aber wenigstens verneint er jegliches Interesses, was übersetzt großes Interesse bedeutet. Zumindest in der wengerschen Sprache.

Der zweite Sorgenfaktor bei dem Hype um Henry ist das anstehend Spiel gegen QPR. Man könnte glauben wir hätten überhaupt kein Spiel. Klar ist PR ein Must Win. Aber wohin das führen kann haben wir am Dienstag ja gesehen. Die Mannschaft muss den Focus finden wenn es Richtung Tor geht. Es kann nicht sein dass wir die Punkte so leicht liegen lassen. Und da braucht mir dann auch später keiner mit kämpferisch guter Leistung etc. zu kommen. Einfach drei Punkte. Nicht mehr aber auch nicht weniger!!

Was den Kader angeht so ist Theo wieder verfügbar. Sonst gibt es keinen weiteren Verletzungen oder Rückkehrer. Gute Neuigkeiten gibt es aber zu Sagna und Wilshere. Beide machen sehr gute und schnelle Vorschritte. Wir brauchen Jack unbedingt zurück. Er macht teilweise mit seinen Pässen und seiner Aggressivität im Mittelfeld einfach den Unterschied. So Fingers crossed.

Ich wünsche jedem schon einmal einen guten Rutsch ins neue Jahr. Hoffen wir wir Arsenal beschert uns einen guten Grund ein Bier mehr zu trinken.

Come in Arsenal!!

Cheers
Chris

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Arsenal 1:1 Wolves

Ein mehr als enttäuschendes Unentschieden was die Gunners da hingelegt haben. Durch die Feiertage und den Urlaubstress konnte ich das Spiel leider nicht verfolgen. Es blieb mit nur das Ergebnis und die nüchterner Betrachtung, dass wir sehr sehr wichtige Punkte haben liegen lasse . Die anderen Ergebnisse spielten für uns. Man hätte den Abstand nach oben verkürzen können und auch an Chelsea vorbeiziehen können. Tja der Konjunktiv ist schon eine schöne Sprachform. Nichts war es. Wie ich lesen musste hat mal wieder eine Super Torwartleistung einen Sieg verhindert.

Wie es auch immer war werden diejenigen die es live gesehen haben besser wissen. Mir kommt es hier nur auf etwas generelles an. Und das ist Durchsetzungsvermögen. Das brauchst du einfach. Auch wenn es mal knapp wird muss der Sieg einfach erzwungen werden. Gerade in dieser wichtigen Phase der Saison. Klar kann man eine Mannschaft wie die Wolves, mit allem Respekt, auch mal aus dem Stadion schießen. Aber das ist momentan wohl ohnehin zu viel verlangt. Aber bei der Ansetzung der Spiele muss man einfach 9 Punkte holen. Vielleicht war ich aber auch zu euphorisch.....

Wie es auch immer sei. Das Team benötigt unsere Unterstützung. Also Come on Arsenal!!

Cheers
Chris

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Das beste Weihnachtsgeschenk ever!

Teil der Geschichte zu werden war schon immer mein Traum. Wenn das mein Geschichtslehrer wüsste;-)

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Weihnachtszeit=Fußballzeit

Die Weihnachtszeit steht an und das bedeutet die beste Zeit des Jahres für jeden Fußballfan. Der Boxing Day wirft seine Schatten voraus und die Gerüchteküche für das Transferfenster brodelt. Thank god it's Christmas!

Aber eins nach dem anderen. Den Boxing Day könne wir dieses Jahr etwas entspannter angehen da nicht nur in Deutschland sondern auch in England die öffentlichen Verkehrsmittel nicht immer das sind was sie sein sollten. Der anstehende Streik führt damit zu einer Verschiebung um 24 Stunden. Ein Tag mehr um sich zu regenerieren von einem fordernden Spiel gegen Villa. Trotz des Streiks ist der Gegner natürlich der gleiche geblieben. Wir dürfen die Wolves zu einem Weihnachtsgastspiel begrüßen. Zwar ist Weihnachten ja bekanntlich das Fest der Liebe und des Schenkens. Davon möchte ich am Montag aber nichts sehen. Die drei Punkte bleiben schön in Nord London. Außer den bekannten Verletzten hat sich das Lazarett seit Mittwoch nicht vergrößert oder geschmälert. Leider müssen wir aber länger als erwartet auf der Außenbahn auf Gibbs verzichten. Eine weitere Operation hat zu einer Verlängerung der Verletzungspause um weiter 4 Wochen geführt. Gehen wir also mal von sechs Wochen aus. Mit Gibbs kann man auf konstante Sicht wohl echt nicht planen. Dort wird Wenger nicht herumkommen eine andere Lösung zu suchen, sei es intern oder extern. Dafür haben wir mit Sagna einen sehr guten Patienten in unseren Reihen. Die Heilung verläuft besser als erwartet und wir konnten ihn alle schon wieder im Lauftraining sehen. Eine sehr gute Nachricht. Mit ihm und Jack werden wir im Januar/Februar zwei sehr starke Spieler zurückbekommen die dem Kader nochmal einen Schub geben werden. Bis dahin gilt es aber die Punkte zu sammeln. Und das am besten vollständig. Wenger wird die Truppe über die Spiele routieren. Außer in der Abwehr werden wir Gesichter sehen, die sonst eher die Ersatzbank drücken. Ich erwarte insbesondere Benayoun und Rosicky aber auch TheOX. So oder so muss es gegen die Wolves reichen.

Über die Notwendigkeit eines Sieges wird man nicht mehr schreiben müssen. Die Gazetten werden mehr durch die anstehenden möglichen Transfers bestimmt. Also nehmen wir uns dem kurz vor Weihnachten auch mal an. Da hätten wir erstmal die Außenverteidigerpostion. Im Gespräch war dort ja Bridge. Ein Spieler den ich, wie schon gesagt, nicht für gut genug halte um uns zu verstärken. Wenger hat sich ja auch bereits gestern ablehnend geäußert bzw. jeglichen Kontakt verneint, was wie wir wissen nicht unbedingt gegen eine Verpflichtung spricht. Bridge wird aber sehr hohe Gehaltsvorstellugen haben die Wenger ihm nie erfüllen wird. Also ein eher unrealistischer Wechsel in meinen Augen. Ich denke Wenger wird auf eine schnelle Genesung von Sagna warten bzw. hoffen und bis dahin improvisieren wie wir es bisher auch getan haben.

Als eher realistisch sehe ich eine Verpflichtung von Gorcouff an. Wie es scheint will ihn Lyon schnell loswerden. Das könnte den Preis extrem drücken, was gerade zu wie für Wenger gemacht ist. Hinzu kommt, dass Wenger ein Bewunderer des Franzosen ist. Klar ist die Leistung in den letzten Monaten nicht berauschend gewesen. Aber Wenger hat schon oft bewiesen, dass er Spieler aus einem Tief führen kann und sie mit einer auf sie abgestimmte Eingliederung ins Team erneut auf Weltklasse Niveau führen kann. Man siehe nur Henry, Pires etc. Und mit den wohl sehr wahrscheinlichen Abgängen von Arshavin und Chamakh würde er erneut ein finanzielles Schnäppchen schlagen und die Qualität der Mannschaft nicht verschlechtern wenn nicht sogar verbessern. Stellt sich nur noch sie Frage, was im Sturm passiert. Mit Gervinho beim Afrikacup und den angesprochenen möglichen Verkäufen muss dort nachgelegt werden. Robin kann die Bürde nicht mehr lange allein tragen. Ich bin ja immer noch ein Fan von der Podilski Variante. Es scheint aber eine Legende im erneuten Anflug zu sein. Die Rede ist natürlich von Henry der für kurze Zeit ein Gastspiel geben könnte bis die Saison in der MLS wieder beginnt. Wenger hat selbst gesagt, dass er über die Weihnachtsfeiertage darüber nachdenken wird. Ich persönlich glaube, dass er schon weiter ist in seiner Planung. Da sind sicherlich schon Worte während der letztwöchigen Feierlichkeiten gewechselt worden. Ich bin noch unentschlossen ob ich es gut oder schlecht finden soll, wenn es wirklich passieren sollte. Zum einen bin ich der Meinung dass Henry noch immer alle Verteidiger der Premier League nass macht und das Team sicherlich einen Schub bekommen würde. Andererseits hätte ich gerne eine Verpflichtung auf lange Sicht. Die könnte in diesem Fall aber auch bis zum Sommer warten, wo es wegen der Europameisterschaft sowieso zu vielen Transfers kommen wird. Wie gesagt eine schwierige Entscheidung. Zumindest würde ein Gastspiel in keinem Fall seinen Status bei Arsenal schädigen, wie ich es schon gelesen habe. Warum sollte dies der Fall sein? Er hat die Qualität und Arsenal Fans denken nicht so kurzfristig wie City Fans.

Es dürfte uns über die Feiertage also so einiges erwarten. Es wird eben nie langweilig.

Ich wünsche euch allen aber erstmal frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Vielen Dank, dass ihr den Blog zu dem macht was er ist. Mit einem so hohen Zuspruch hätte ich nicht im Traum gerechnet. Genießt die Feiertage und das bedeutet natürlich Arsenal!!

Come on Arsenal

Cheers
Chris

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Na na na Yossi Benayoun

Diesen Song nochmal zu hören und dabei nicht an Nasri denken zu müssen, einfach geil. Yossi köpft Arsenal zu einem immens wichtigen Auswärtssieg bei Aston Villa. Auf den Sieg mussten die Arsenal Fans lange warten. Erst in der 87 Minute konnte Benayoun nach einer Ecke den entscheidend Treffer markieren und den Auswärtsblock in ein Tollhaus verwandeln.


Aber der Reihe nach. Arsenal begann kontrolliert musste sch aber frühen Attacken von Villa erwehren. SZE war mal wieder zur Stelle als er einen Kopfball aus kürzester Distanz abwehren konnte. Kurz darauf war es Walcott der mit seiner besten Situation im Spiel einen Elfmeter rausholen konnte. Mit kurzer Drehung in den Strafraum, wo er dann gehalten wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte van Persie sicher. Damit ist er mit Henry gleichgezogen, was die Tore in einem Jahr angeht. Mal gucken ob der Rekord von Shearer noch fällt...


Kurz darauf hätte Ramsey auf 2:0 erhöhen müssen. Aber den Pass von van Persie konnte er nur über das Tor schießen. Insgesamt war es nicht das Spiel von Ramsey. Man merkte ihm die vielen Spiele an und er wirkte platt. Mit der Führung ging es in die Pause. Wie zu erwarten drückte Villa nach der Pause und Arsenal konnte nicht richtig Struktur ins Spiel bringen. Nach vorne ging es kaum konstruktiv sondern nur mit halbhohen Pässen. Gervinho und Walcott waren nicht präsent und boten kaum Entlastung. So war es ein Fehler von Vermaelen der halbherzig Richtung Mertesacker köpfte. Der Ausgleich für Villa war da und das völlig verdient. Nun musste Arsenal aufpassen nicht noch in Rückstand zu geraten.

Wenger wechselte erst Rosicky für Ramsey und später noch Benayoun und Arshavin ein. Das Spiel hatte sich wieder etwas beruhigt und Arsenal konnte die Kontrolle wieder an sich reißen. Richtig zwingend waren sie dabei aber nicht. Und so konnte es nur nach einer Standardsituation zum Sieger kommen. Einen Sieg den ich, wenn ich ehrlich bin, bei der schwachen offensiven Vorstellung nicht erwartet habe. Aber so ist es manchmal. United bsp. hat dauernd solche Spiele. Da sagt ja auch niemand etwas.

Was feststeht, die Moral der Truppe ist klasse. Keiner lässt sich hängen und kämpft bis zum Ende um jeden Ball. Auch Yossi, der noch nicht viel Zeit auf dem Spielfeld bekommen hat, meckert nicht sondern zeigt Leistung. Wieder ein Lob muss an Arteta gehen. Wieder der Leader im Mittelfeld. Ich freue mich auf eine Kombi mit Wilshere. Da kann Jack noch viel lernen. Aber auch Coquelin hat sich gesteigert. Am Anfang habe ich gedacht er wird heute vom Platz gestellt. Aber mit der Zeit arbeitet er sich rein und konnte seine Seite gut abdecken.

Als Fazit kann man festhalten, dass es sehr sehr wichtige Punkte waren. Die Moral ist super und muss jetzt in die Weihnachtsphase mitgenommen werden. Wenger sollte aber nicht die Augen davor verschleißen, dass man im Januar auch Spieler verpflichten kann.....

Cheers
Chris

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Villa Preview

Gut das es Spielansetzungen unter der Woche gibt. Das eröffnet die Möglichkeit eine Niederlage vom Wochenende schnell vergessen zu lassen. So dürfte die normale Erkenntnis sein. Natürlich geht es auch heute um die drei Punkte. Es ist aber nicht die klassische Wiedergutmachung, weil Arsenal am Sonntag bei City eine wirklich starke Leistung gezeigt hat. Es wird also vor allem darum gehen zu zeigen, dass das Lob für die Leistung gerechtfertigt war und man sie auch bei Villa abrufen kann.

Wie ist die Ausgangslage? Eigentlich simpel. Arsenal benötigt alle Punkte um oben dran zu bleiben und in guter Form in die so wichtige Weihnachtsspiele zu kommen. Leider müssen wir wegen der fünften gelben Karte auf Alex Song verzichten, was schon eine herbe Schwächung darstellt. De letzten Spiele von Song waren einfach Wahnsinn. Nicht nur Defensive sondern auch offensiv. Man darf nur an die Pässe gegen den BVB oder Everton erinnern. Aber auch über den Ersatz mache ich mir keine Sorgen. Entweder Frimpong oder Coquelin werden die Rolle wohl übernehmen. Ich persönlich tendiere eher zu Coquelin. Frimpong war aber am Wochenende auf der Bank, was vielleicht eher für ihn spricht. Im Mittelfeld haben wir sonst keinen weiteren Ausfall. Es war ja kurz nach dem Spiel heftigste darüber diskutiert worden, ob Arteta vielleicht gesperrt ist. Grund für die Diskussion war zum einen eine Meldung auf Sky Germany und der Fakt, dass er bereits mit Everton einen Karte kassiert hatte. Nach all den Verwirrungen ist jetzt aber klar, dass Arteta dabei ist. Und ich kann nur mit Erleichterung sagen, Gott sei Dank.

Bleiben also unsere Abwehrprobleme, respektive die Außenpositionen. JD hat sich mal wieder verletzt und wird ca. 3 Wochen ausfallen. Wie im Spiel gegen City werden wir sehr wahrscheinlich mit Miquel spielen. Für mich zwar nicht die beste Variante aber auch nicht die schlechteste. Miquel hat immer gute Leistungen gezeigt. Leider können wir mit Gibbs auch erstmal wieder nicht planen. Erst war ja sogar eine Rückkehr gegen Villa geplant. Jetzt heißt es wieder, dass Gibbs einen Rückschlag erhalten habe. Mal wieder typisch für Gibbs, der scheinbar dauerverletzt zu sein scheint. Mit ihm kann man auf Dauer schlicht nicht planen. Er mag zwar talentiert zu sein aber das bringt für die Stammelf recht weit wenn er die ganze Zeit im Rehazentrum verbringt.

Das führt dazu, dass wir uns schon zwei Wochen vor dem öffnen des Transferfensters mit Neuverpflichtungen beschäftigen können. Und Wenger hat nicht ausgeschlossen, dass er auf der Außenpositionen nachlegen muss. Für mich fast schon zwingend. Zwar ist Sagna seit gestern wieder im Lauftraining. Man wird aber noch ca. 4 Wochen einplanen können bis er zurück ist. Also sind heute Spieler wie Bridge im Gespräch. Ob es das bringt weiß ich nicht. Ein Spieler der seit ca. einem Jahr ausgemustert ist. Nicht gerade die Qualität die wir brauchen. Das war Silvestre auch nicht und Wenger hat ihn trotzdem gekauft. Man kann sich also nie sicher sein. Arshavin und Chamakh stehen wohl auf der Abschussliste. Und wenn ein guter Preis aufgerufen wird, würde ich mich auch von beiden trennen. Das setzt naturlich voraus, dass man sie entsprechend mit Qualität ersetzt.

Das Transferfensters öffnet aber erst in ca. 2 Wochen also müssen wir uns auf das heutige Spiel konzentrieren. Villa muss auf Bent verzichten, was für mich sehr wichtig ist, weil er gegen uns irgendwie immer trifft. Dafür ist Agbonlahor wieder mit dabei, was die Qualität von Villa erheblich steigen lässt. Ich hoffe, dass wir auf Araenal Seite endlich mal wieder den OX sehen. Von Beginn wird Wenger ihn nicht bringen. Aber die Bank muss doch wirklich mal wieder drin sein. Wenn man Chamakh sieht kann es nicht wirklich schlechter sein. Und bitte möchte ich auch wieder die Leistung von Theo sehen, die wir bsp. gegen Chelsea gesehen haben.

Genug der Worte. Lasst Leistung sprechen.

Come on Arsenal

Cheers
Chris


  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Unglücklich

Arsenal verliert bei Manchester City mehr als unglücklich mit 1:0 durch ein Tor von Silva. Insgesamt war die Niederlage mehr als unglücklich. Zwar fing City an wie die Feuerwehr und Arsenal musste sich erstmal sehr stark der Offensivkraft von City entgegenstellen. Aber das gelang recht gut und Arsenal konnte immer mehr an Sicherheit erlangen. Man kam sogar zu zwei gute Chancen nach denen es sehr gut auch hätte zum Führungstor reichen können. Aber Ramsey scheiterte mit einem Distanzschuß und kurz danach am ausgestreckten Bein von Touré. Aber auch City hatte natürlich Chancen, womit man aber sicherlich auch rechnen mußte. Aber SZE konnte beide Male stark abwehren und Aguero den Erfolg verwehren. So ging es ohne Tore in die Pause.

Nach der Pause kam Arsenal stark aus der Kabine. Sie waren gleich offensiv ausgerichtet und hatten die Kontrolle im Mittelfeld. Das war in der ersten Hälfte leider nicht oft der Fall. Aber ausgerechnet in dieser Phase musste Arsenal früh wechseln. JD musste verletzt raus. Bereits gegen Ende der ersten Halbzeit war er angeschlagen. Miquel nahm seine Position ein. Danach war die Abwehr nicht mehr so stark wie zuvor. Daraus resultierte auch der schlussendliche Siegtreffer. Balotelli zog von links rein und SZE konnte nur zur Seite abwehren wo nach der Umstellung noch Unruhe herrschte. Vermaelen stand gegen zwei und konnte das Einschieben von Silva Lieder nicht verhindern. Danach hatte City noch zwei gute Chancen das Spiel zu entscheiden,scheiterte aber.

Ab dort war es nur noch Arsenal für die restlichen 25-30 Minuten. Dabei kam van Persie zu einem Abseitstor, was hauchdünn wohl auch korrekt war. Leider wurde ein Handspiel von Richards im Strafraum nicht geahndet. Chancen von Gervinho, Vermaelen wurden von einem sehr stark aufgelegten Joe Hart ein ums andere mal entschärft. Ich wette er hat erst wieder Schwächen wenn England bei der Euro im Sommer spielt. City beschränkte sich nur noch auf Ball herausschlagen und die Eckfahne.So blieb es leider bei der Niederlage.

Was ist zu dem Spiel zu sagen. Zum einen das es eine sehr starke Leistung von Arsenal war. Bisher sind beinahe alle Teams gegen City untergegangen. Arsenal nicht. Arsenal hat sich gestellt und leider nur durch einen Moment der Unordnung verloren. Klar ist das oft auf diesem Niveau entscheident aber diese Momente hatte City auch und kann sich bei Hart bedanken, dass sie nicht aufgedeckt wurden. Neben Vermaelen, der wie immer wie bekloppt kämpfte möchte ich an dieser stelle Arteta hervorheben. Er zeigte abermals eine sehr starke Leistung mit Direktion nach vorne und guter Arbeit in der Defensive. Aber auch Song zeigte wieder eine sehr gute Leistung wie man es von ihm gewohnt ist. Leider wird er uns bei Villa wegen der fünften gelben Karte fehlen. Man sollte das Positive aus dem Spiel ziehen. Die Moral in der Truppe ist hervorragend. Und wenn man sich die finanziellen Mittel von City ansieht so muss man sagen, dass der Vergleich hinkt. Es wird wirklich Zeit, dass die fair Play Regelung Einzug hält. Ansonsten wird es den Fußball verderben. Spieler werden sich das Geld einstreichen ohne auch nur im Ansatz auf den Verein zu schauen bei dem sie spielen.....Theo hatte heute nicht wirklich seinen besten Tag. Leider war the OX nicht auf der Bank. Darüber sollte man nachdenken.

Gegen Villa muss ein Dreier her, komme was wolle. Und auch im Januar muss Wenger im Sturm nachlegen. Arshavin und Chamakh sind nicht wirklich zu gebrauchen. Der Russe hat alles verloren was er an Spielkunst einmal hatte. Dort sollte man Geld einstreichen so lange es noch möglich ist. Und ich breche hier erneut eine Lanze für Podolski. Er ist nicht Cup tied und für eine gute Summe zu haben. Außerdem will er weg und Köln ist ein Verein der das Geld benötigt. So oder so schlicht machbar für mich. Und Robin braucht unbedingt Entlastung.

Ich jedenfalls bin stolz auf die Truppe. Come on Arsenal!!!





  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

City away

Die spannende Endphase des Jahres 2011 ist im vollen Gange und kommt vor den Festtagen nochmal mit einer englischen Woche um die Ecke. Und die haben für Arsenal zwei Auswärtsspiele vor der Brust. Beginnen wird Arsenal mit einem Knaller gegen den Tabellenführer aus Manchester. Es heißt also gegen das, seit letzter Woche nicht mehr, ungeschlagene Team anzutreten. Und sein wir ehrlich, dass wird ein knallhartes Spiel. City hat sich bisher kaum Ausrutscher geleistet. Viele Tore haben sie auch erzielt, sodass auf unsere Abwehr so einiges zukommen wird. Ich glaube über die Klasse von City braucht man nichts großes zu schrieben. Die Millionentruppe ist gespickt mit Weltstars. Der Kader hat keine wirklich richtigen Schwachstellen. Vielleicht auf der Außenverteidigerposition wo Mancini nach der roten Karte von Clichy umstellen werden muss. Aber bei der Größe des Kaders mach ich mir da nicht so die Gedanken, dass Qualität auf den Platz kommt.

Aber das soll nicht heißen, dass Arsenal chancenlos ist. Ganz im Gegenteil. Man hat im Carling Cup schon gezeigt, dass man auch einem Team wie City einiges entgegensetzen kann. Und dort spielte Arsenal mit einer, mit Verlaub, sehr jungen Mannschaft. Nun tritt aber auch Arsenal mit der ersten Elf an. Zudem ist Arsenal in einer guten Verfassung und mit positiven Ergebnissen aus den letzten Wochen. Sicherlich hat City das auch zu verzeichnen aber die Siegesserie hat gegen Chelsea erstmal ein Ende gefunden. Nichts desto trotz brauchen wir uns nicht der Illusion hingeben, dass City klarer Favorit sein wird. Aber das kann Arsenal eigentlich nur gelegen kommen. City weiß, dass sie nach der Niederlage bei Chelsea, wieder Punkten müssen und um nicht ihren Vorsprung herzuschenken. Das eröffnet sicherlich Räume für Theo und Co. Wir können uns aber sicherlich auf einen offensiven Gastgeber einstellen. Gewinnt Arsenal sind es nur noch sechs Punkte auf die Tabellenspitze. Nach dem Start in die Saison wäre das wirklich der absolute Wahnsinn. Ich bin aber ehrlich und nehme einen Punkt sehr sehr gerne mit. Man muss ja nicht zu gierig werden.

Der Kader wird sich nicht verändern zu dem Spiel gegen Everton.In der Abwehr werden wir wieder mit Vermaelen und JD auf der Außenbahn rechnen. Das Mittelfeld wird eine entscheiden Funktion zukommen. Arteta, Song und Ramsey müssen absolut dominieren und bereits früh pressen um jegliche Spielentwicklung von City zu verhindern. Vorne sind natürlich Van Persie, Gervinho und Theo wie immer gefragt. Vor allem mit schnellen Sprints durch Theo verspreche ich mir dort einiges. Er ist in einer guten Form. Und mit der Umstellung auf der Außenbahn von City kann dort eine Chance liegen die sonst sichere Abwehr ins schwanken zu bringen. Stoppen müssen wir in jedem Fall Touré in der Mitte. Er scheint mir mittlerweile der Motor von City zu sein, der icht nur vorne sondern auch nach hinten arbeitet. Ähnlich wie Song bei uns. Und klar ist da noch Silva. Der spielt eine super Saison ohne Frage. Aber hey Vermaelen hat ein Auge auf dich. Also watch out Silva!

Natürlich gibt es auch ein treffen mit dem abtrünnigen Nasri. Ob er überhaupt spielen wird bleibt sowieso erstmal abzuwarten. Aber das sollte uns sowieso egal sein. Man sollte sich damit schlicht nicht beschäftigen und Nasri Nasri sein lassen. Er hat sicherlich schon lange Begriffen, was er von dem Wechsel hatte. Außer einem volleren Bankkonto nämlich nichts. Aber wenn einem ein gut gefüger Verein nicht interessieren , dann ist er vielleicht doch glücklich. Wie auch immer. Wen interessiert er noch. Mich jedenfalls nicht.

In jedem Fall wird es ein nervenaufreibendes Spiel werden. Ich bin jetzt schon etwas rappelig. Get in there Arsenal. Ein guten Trip wünsche ich allen Fans die den Trip nach Manchester antreten. Make us proud. Aber da habe ich ohnehin keinen Zweifel.

Come on Arsenal

Cheers
Chris


- Posted using BlogPress from my iPad

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Arsenal vs. Milan CL-Draw



Die Auslosung ist durch und Arsenal wird auf den AC Milan treffen. Das Hinspiel wird im San Siro anstehen, was aus dem Gruppensieg von Arsenal resultiert. Mit dem AC Milan hat Arsenal vom Namen her einen der stärksten Gegner gezogen, die im Pott waren. Milan ist zur zeit Dritter in der heimischen Serie A mit zwei Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze. Aber Milan ist immer oben dabei und Meisterfavorit, also nichts neues.
Die Stars sind auch jedem bekannt. Da muss man nicht lange schreiben. Pato,Zlatan,Robinho,Van Bommel,Boanteng....

Es wird ein Spiel, wo man sicher nicht als Favorit ins Spiel geht. Dies sollte fast 50:50 sein. Ich sehe aber gute Chancen eine Runde weiterzukommen. Milan ist zwar ein großer Name aber die Qualität des Kaders von Arsenal ist nach meiner Einschätzung besser besetzt. Und wenn wir die Leistung abrufen, so bin ich davon überzeugt, dass wir durchkommen. Auch das Heimspiel im Rückspiel zu haben ist ein Vorteil den man nicht wegschenken sollte. Ein gutes Ergebnis in Italien wird aber wichtig sein. Den letzten Sieg in 2008 haben wir ja noch in Erinnerung. Und mit dem Sieg in Neapel haben wir auch die diesjährige Erfahrungen in Italien schon gut gestalten können. Und Lyon und Neapel sind sicherlich trickreichere Lose. Zudem wird Wilshere und auch Sagna wieder rechtzeitig fit sein für die spiele gegen Milan.

Die vollständige Auslösung hier nochmal in der Übersicht:


Lyon v APOEL Nicosia
Napoli v Chelsea
AC Milan v ARSENAL
Basel v Bayern Munich
Bayer Leverkusen v Barcelona
CSKA Moscow v Real Madrid
Zenit St Petersburg v Benfica
Marseille v Inter Milan

Hinspiel: 15. Februar in Mailand
Rückspiel: 6. März in London


- Posted using BlogPress from my iPad
Champions League Wetten

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Eine Party mit Geniestreich

Beinahe hatte man gestern das Gefühl man wäre auf einer dieser Geburtstagspartys die nicht so richtig starten und immer wenn es lustig werden könnte doch wieder abflachen oder einen ordentlichen Schuss an Alkohol vertragen könnten. Etwa so konnte man das Spiel gegen Everton beschreiben. Wie ich schon fast befürchtet hatte war die aktuelle Mannschaft durch die ganzen Legenden und die ganzen Festlichkeiten etwas gehemmt. Das hätte sich vielleicht geändert, wenn Gervinho oder Ramsey eine der frühen Chancen versenkt hätten. Aber beides mal konnte eine gute Vorbereitung von Theo leider nicht verwertet werden. Und so entwickelte sich ein Spiel wie man es von Everton erwarten konnte. In der Offensive fanden sie beinahe nicht statt, dafür standen sie in der Defensive sehr stark. Arsenal hatte zwar Ballbesitz ohne Ende konnte aber kaum ein richtiges und dauerhaftes Pressing aufbauen.


So musste es erneut Van Persie richten. Diesmal hatte man aber wirklich nicht damit rechnen können, dass er zum Matchwinner wird. Bis zu seinem Tor hatte er völlig untypisch eigentlich viel mehr Bälle verstolpert als man von ihm gewohnt ist. Aber da war er dann wieder. Der eine Moment von Brillanz und Weltklasse den es so oft braucht. Song schlenzte den Ball gefühlvoll über die
Abwehrreihe und van Persie nahm ihn Volley ins rechte Eck. Unhaltbar!!! Ein Tor, dass man gesehen haben muss. Klar werden jetzt wieder alle schreiben und berichten, dass wir nur Robin haben. Dabei vergessen sie den Pass von Song und die Tatsache, dass auch andere Mannschaften solche Spieler haben von denen sie in gewisser Art abhängig sind. Sonst wären es halt keine Stars. Ich darf an dieser stelle nur an das Tor von Rooney gegen City in der letzten Saison erinnern ( ja genau der Fallrückzieher)...


Am Ende war es das Tor was die Party doch noch auf den Siedepunkt brachte. Und es schallte mal wieder das berühmte "1:0 to the Arsenal" durch das Emirates. Ein wichtiger Sieg der uns, zumindest vorübergehend, wieder in die Top 4 katapultiert. Abwarten ob es nach den anstehenden Spielen bis Montag auch dabei bleibt. Aber auch ein sehr wichtiges Ergebnis mit Blick auf die nächsten zwei Wochen. Dort geht es zu City und zu Villa. Aus den beiden Spielen mit vier Punkten nach London zu kommen wäre schon eine super Ausbeute. Aber genießen wir jetzt erstmal den Sieg und den Hangover nach der ausgiebigen Party.


Abschließend noch ein Kompliment an Arsenal, die es mal wieder geschafft haben ein solches Event mit schlichter Klasse zu meistern. Ob es die Enthüllungen der Statuen am Freitag waren oder die Legenden auf dem Spielfeld. Man merkte jedem Spieler an, was Arsenal noch immer für ihn bedeutet und was man an einem Club wie Arsenal hat. Und die Worte von Thierry beschreiben es glaube ich noch immer am besten: "Here I am showing emotions for the team I love". Und wie jemand so schön schrieb: " City wird solche Spieler in den nächsten Jahren nicht haben, weil sie alle nur hinter dem Geld her sind."

Das zum Abschluss. Genießt die restlichen Spiele und vor allem unseren Sieg. Auf nach Manchester.

Cheers
Chris

Ps: Podolski hat wieder doppelt getroffen. Ich will den Mann einfach bei Arsenal im Winter. Und in der Offensive scheint Wenger ja nicht ganz abgeneigt zu sein wie sich aus den letzte Interviews zeigte. Fingers crossed. Einem Abschiedsspiel in Köln im Sommer wäre ich da auch nicht abgeneigt;-)


- Posted using BlogPress from my iPad

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

125 Jahre und Everton

Die Champions League ist für dieses Jahr erstmal Geschichte. Am nächsten Freitag werden wir noch den Gegner für das Achtelfinale erfahren und können uns dann auf den Ligabetrieb und die anstehenden Weihnachtsspiele konzentrieren. Die Feierstimmung beginnt bei Arsenal schon an diesem Wochenende mit der offiziellen Feier des 125. Geburtstag. Im Zuge dessen werden bereits am heutigen Freitag drei Statuen enthüllt um die Arsenalistaion des Emirates weiter vorzuführen. Vor und während des morgigen Spiels gegen Everton werden wir viele traditionelle Vorführungen sehen, von einer Band bis zu Arsenal Legenden. Der Zeitplan kann hier eingesehen werden.

Ehrlich gesagt mache ich mir bei diesen ganzen Geschichten um das Spiel ein wenig Sorgen, dass genau das Spiel gegen Everton in den Köpfen in den Hintergrund rückt und sich das im Ergebnis niederschlägt. Man kennt diesen Effekt und konnte das schon öfter beobachten. Die Konzentration auf das Spiel kann leicht darunter leiden. Hoffen wir, dass die Mannschaft das ganze Spektakel ein wenig zur Seite drängen kann oder wenn nicht ein so hohes Maß an Energie aus dem traditionsreichen Veranstaltung mitnimmt, dass sie noch heißer auf den Sieg ist.

Zum Gegner Everton kann man nur sagen, dass sie den Erwartungen sicherlich hinterherhinken. Obwohl sie sich sicherlich nicht so gut verstärkt haben und mit Arteta auch einen ihrer besten Spieler, wenn nicht sogar den besten Spieler, abgegeben habe ist man von ihnen besseres gewohnt. Bisher konnten sie nur 15 Tore erzielen und haben bereits sieben Niederlagen einstecken müssen. Nach meinem Geschmack kann dies auch morgen bitte so bleiben. Everton ist immer ein unangenehmer Gegner. Sie sind stets taktisch gut eingestellt und haben mit David Moyes einen Trainer der sie gut auf den Gegner ausrichten kann. Aufpassen wir man wie immer auf die üblichen Verdächtigen. Cahill, Felaini und auch den Neuzugang Drenthe. Die Abwehr wird schwer zu knacken sein. Ein frühes Tor würde dem Spiel gut tun wie es so schön heißt. Denn je länger Everton die Null halten kann um so schwerer wird es sein den Durchbruch zu schaffen. Dort sehe ich neben Robin insbesondere Gervinho und Theo in der Verantwortung die Räume aufzureißen mit ihren schnellen Vorstößen und Tempodribbelings. Bei Standards muss die Zuordnung stimmen da Felaini und Cahill sehr kopfballstark sind. Da muss zwischen Mertesacker und Vermaelen die Zuordnung und Abstimmung stimmen.

Wo wir auch schon bei der Ausstellung von Arsenal sind. Nachdem wir unter der Woche leider sehen müssten, dass sie jungen Spieler wieder Mut und Engagement gezeigt haben, muss man dies einigen Spielern aus der momentan zweiten Reihe leider absprechen. Ich sehe da insbesondere Arshavin momentan in einem Tief. Von Chamakh und Fabianski und Manonne ganz zu schweigen. Aber vielleicht hatte das auch mit der bereits erfolgten Qualifikation und der mangelnden Abstimmung zu tun. Begeistert war man jedoch nicht. Aber das ist Vergangenheit und auch nicht relevant. Wenger wir wieder zu seiner Stammelf rotieren. Wir werden Theo, Gervinho, Arteta, Song, Ramsey etc. sämtlich in der Startelf wiedersehen. In der Abwehr wird sich die Frage stellen, wie man den schmerzhaften Ausfall von Santos kompensieren wird. Ein Außenverteidiger fehlt uns dort leider. Zu denken ist an JD auf der Außenbahn, KOS dafür in der Mitte mit Mertesacker und Vermaelen rückt auf die linke Außenbahn. Ich persönlich würde auch gerne Miquel sehen. Er hat mich bisher immer überzeugt und ich halte ihn für einen flexibel einsetzbaren Spieler. Wie Wenger das löst wird seine Aufgabe für morgen sein. Aber die Gedanken wir er sich sicherlich schon längst gemacht habe.

Ich rechne mit folgender Aufstellung:

SZE,KOS,Mertesacker,Vermaelen,Miquel,Song,Arteta,Ramsey,Gervinho,
RVP,Theo


In Anbetracht der Konstellation der anderen Spiele wie City bei Chelsea, Scum in Stoke, Newcastle in Norwhich muss das Spiel gewonnen werden. Man kann einen großen Schritt nach Vorne machen. Auch haben wir danach zwei Auswärtsspiele bei City und Villa, was mit Sicherheit kein Spaziergang wird. Aber hey, das ist ja nichts neues seit Beginn der Saison. Gerade sehe ich noch, dass Vidic den Rest der Saison ausfallen wird. So etwas wünscht man grundsätzlich keinem Spieler. Also gute Genesung von hier aus. Cahill wird also so gut wie sicher zu United wechseln im Januar. Unser Interesse ist da aber glaube ich sowieso abgekühlt.

Zu den Entwicklungen zu Götze hatte ich ja bereits unter der Woche angekündigt zum Wochenende ggf. nähere Informationen bekommen zu können. Die gewohnt "gut unterrichteten" Kreise im Verein gehen davon aus, dass Götze im Januar in keinem Fall den Verein verlassen wird. Die Ziele des BVB in der Liga sind dort eindeutig vorrangig. Unabhängig davon will man bis nach der Europameisterschaft warten um den Marktwert optimal ausnutzen zu können wenn man sich dazu entscheiden sollte Götze zu versilbern. Dies scheint aber noch bei weitem nicht sicher. Momentan steht noch immer die Option noch eine weitere Saison mit Götze zu planen. Man sollte sich bei Arsenal also mit einem sehr guten Angebot annähern oder zumindest in eine gute Verhandlungsposition bereits jetzt bringen. Wenn ich weitere Infos bekomme werde ich sie mitteilen.

Hoffen wir auf ein gutes Spiel und einen Sieg morgen. Wir brauchen ihn.
Come on Arsenal!!

Cheers
Chris

Ps: Wenn ihr Interesse an einem guten Buch über Arsenal habt, dann schaut doch mal bei www.arseblog.com vorbei und bestellt sein neu aufgelegtes Buch.Respekt dafür.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

3:1 Niederlage bei Olympiacos

Das letzte Spiel der Gruppenphase ging 3:1 verloren. Arsenal spielte mit einer b-elf die aus einem gesunden Mix aus erfahrenen und jungen Spielern bestand. Zum Teil war es ein peinliches Spiel. Die Torwartfehler von Fabianski und später Mannone waren eine Zumutung. An den jungen Spielern wie Frimpong,OX und Coqulin hat es wirklich nicht gelegen. Entscheidend war die Einstellung von Spielern wie Arshavin, Chamakh etc. Da kam nichts außer Standfussball, was nicht sein kann.

Unterm Strich bleibt die Verletzung von Santos, wo wir hoffen müssen, dass sie nicht so schlimm ist wie befürchtet. Das würde uns in der Meisterschaft schon nach hinten werfen ohne Außenverteidiger. Arsenal geht wie allen bekannt trotzdem als Gruppensieger ins Achtelfinale. Mehr zum Spiel morgen im ausführlichen Spielbericht.

Cheers
Chris

Update:
Wir werden uns im Zuge der Vorberichterstattung zum Spiel gegen Everton mit den restlich erwähnenswerten Fakten und Daten des gestrigen Spieles beschäftigen.


- Posted using BlogPress from my iPad

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Testfahrt

Heute steht das letzte Spiel in der Champions League Gruppenphase gegen Olympiacos an. Im Vergleich zum letzten Jahr ist Arsenal schon als Gruppensieger für die KO Runde qualifiziert und kann das Spiel von diesem Standpunkt aus ruhig angehen lassen. Das spiegelt sich auch in dem Kader wieder, den Wenger mit nach Griechenland genommen hat. Er gleicht dem Carling Cup Kader den wir aus den letzten Spielen bereits kennen. Vielleicht sogar noch ein wenig jünger. Wer es also mit dem BVB hält, wird sich nicht gerade erfreut zeigen. Hier gilt es aber alleinig die Interessen Arsenals zu berücksichtigen. Arsenal wird sich nicht hängen lassen und ein gutes Spiel abliefern. Aber es ist nunmal dem harten Spielplan der nächsten Wochen, insbesondere über die Feiertage geschuldet, dass man hier die Startelf schont. Und was das für einen Effekt haben kann, haben wir am Samstag im Wigan ja sehen können. Ein ausgeruhtes Team kann den Unterschied machen zu einem Team mit vielen Spielern am Limit.

Nichts desto trotz wird Arsenal noch immer eine gute Mannschaft aufbieten und sich mit Sicherheit nich abkochen lassen. Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass es sogar für einen Sieg von Arsenal reichen könnte. Vielleicht eine Mentalitätsfrage. De Griechen könnten leicht dem Gedanken verfallen, man könne diese junge Arsenal Mannschaft vom Platz fegen. Das sich das Team aber schon im Carling Cup mit guten Mannschaft gemessen hat wird dies aber zu einem Trugschluss werden lassen. Auch ist der Faktor nicht zu unterschätzen, dass dieses Team danach strebt näher an die erste Mannschaft heranzukommen. Spieler wie OX oder Frimpong sind heiß auf Premier League Fußball. Und solche Möglichkeiten bringen sie diesem Ziel schnell näher. Alles in allem eine sehr gute Option die Youngsters wieder einmal unter Top Bedingungen zu testen und zu gucken ob sich der Eindruck vom letzten Dienstag verfestigt. Und wer hat schon die Möglichkeit einen solchen Test in der Champions League durchführen zu können. Der Rest der Premier League kämpft allesamt noch ums Weiterkommen.

Auch wen es schwierig ist werde ich mich mal an eine Prognose für die Startelf für den heutigen Abend wagen:

Fabianski,Yennaris,Miquel,Squilacci,Djourou,Frimpong,Coquilin,Rosicky,OX,Arshavin,Park.

Das sollte ein guter Mix aus jung und erfahren sein mit dem man ins Spiel gehen kann. Der ganze Kader hier nochmal zum nachlesen.

Andrey Arshavin
Yossi Benayoun
Marouane Chamakh
Francis Coquelin
Johan Djourou
Craig Eastmond
Lukasz Fabianski
Emmanuel Frimpong
Vito Mannone
Ignasi Miquel
Alex Oxlade-Chamberlain
Oguzhan Ozyakup
Ju Young Park
Tomas Rosicky
Andre Santos
Sebastien Squillaci
Thomas Vermaelen
Nico Yennaris

Abschließend noch ein kurzes Wort zu den übrigen verbleibenden englischen Mitstreitern. Ich stimme Wenger insoweit zu, dass es besser wäre, wenn alle anderen drei sich auch qualifizieren würden. Zwar ist das ein zweischneidiges Schwert aber es würde für den Liga Alltag jedenfalls durch die Mehrfachbelastung Arsenals Chancen erhöhen weiter die Tabelle hoch zu klettern. Vielleicht kann man City aus dieser Denkweise ausnehmen, da sie ohnehin einen Kader haben, der das auffängt. Wie es auch immer kommen wird, zwei spannende Champions League Abende werden es bestimmt. Gut das wir das alles ganz entspannt gucken können.

Come on Arsenal

Cheers
Chris



- Posted using BlogPress
Champions League Wetten
Location:Testfahrt

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Fa Cup Auslosung

Arsenal spielt gegen Leeds United im Fa Cup. Das Spiel findet im Emirates am Wochenende des 7 Januar 2012 statt. Damit trifft Arsenal erneut auf Leeds United, wie bereits letzte Saison. Damals war ein Rückspiel in Leeds notwendig einen runde weiter zu kommen. Das Hammerspiel findet in Manchester statt wo City gegen United spielt.

Cheers
Chris


- Posted using BlogPress

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

4:0 to the Arsenal

Eine herrlicher Gesang den die mitgereisten Arsenal Fans anstimmen konnten und eine gut aufgelegte Arsenal Mannschaft, die alle drei Punkte aus Wigan mit in die Hauptstadt nahm. In den ersten 15 Minuten drückte Wigan enorm und wäre durch auch beinahe in Führung gegangen. Ein Mix aus dem Fuß von Santos und einem rausstürmenden SZE verhinderten jedoch einen frühen Rückstand. Danach war es aber nur noch Arsenal die den Takt angaben. So kam man in der 28 Minute auch verdient durch einen Fernschuss von Arteta in Führung. Arteta lies al Habsi im Tor von Wigan keine Chance. Zwar hätte ein guter Torwart den vielleicht halten können, den hatte Wigan an diesem Tag jedoch nicht. Persönlich freut es mich für Arteta, da er immer mehr zeigt, wie wichtig er für das Team ist. Er gibt der Mannschaft die nötige Stabilität und Erfahrung im Mittelfeld die es braucht um auch mal hektische Szenen mit Übersicht zu überstehen. Nur einer Minute später konnte Arsenal den Doppelpack schnüren. Nach einer Ecke war es Vermaelen der in die linke obere Ecke einköpfte. Mal wieder ein Beweis dafür dass er nicht nur hinten sondern auch vorne eine massive Stütze für das Team ist und wir froh sein können, dass er seinen Vertrag vorzeitig verlängert hat. Aber auch Mertesacker gebührt Lob, der schlicht durch seine Größe und Präsenz Freiräume für die Mitspieler schafft.


Nach der Halbzeit drückte Wigan nochmal kurz und versuchte wie so oft in der Vergangenheit in das Spiel zurückzukommen. Aber diese Arsenal Mannschaft blieb kompakt und ließ sich nicht abkochen. So war es dann Gervinho der die Entscheidung brachte. Nach einem abgewehrten Schuss von van Persie war es der Ivorer, der am rechten Pfosten lauerte und mit einem Halbvolley einschieben konnte. Endlich belohnte er sich für die guten Leistungen der ersten Wochen, die nur den Anschluss vermissen ließen. Den Endstand besorgte ein mal wieder grandios aufspielender Captain nach einer Super Vorarbeit von Theo. Der Dank ging auch sofort Richtung Theo, der wieder einmal glänzen konnte. Er hat sich in der letzten Zeit erheblich gebessert und es scheint, als habe er zu seiner Explosivität auch die technische Klasse und Übersicht hinzugewonnen. Weiter so Theo.


Der Sieg war nicht nur wegen der anderen Resultate von City, United, Chelsea und Scum wichtig sondern gibt dem Team weiter Auftrieb. Es scheint als sei das Verständnis immer besser vorhanden und die Automatismen wieder fast allesamt zurück. Nun geht es gegen Everton weiter, die immer schwer zu spielen sind und auch jeden Punkt gebrauchen können. Momentan ist ja beinahe jedes Spiel ein Endspiel wenn man sich die enge Tabellensituation betrachtet.

Davor gibt es aber noch das letzte Spiel in den Champions League am Dienstag. Dort wird Wenger wieder rotieren um der ersten Elf eine Pause vor den harten anstehenden Wochen zu geben. Es ist mit einer Aufstellung wie gegen City im Carling Cup zu rechnen. Dazu aber Anfang der Woche mehr.

Bis dahin

Cheers
Chris


- Posted using BlogPress from my iPad

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Wigan Preview

Der Carling Cup ist vorbei, die Experiment mit der Jugend fürs erste auch. Naja in jedem Fall bis zum Dienstag gegen Olympiacos. Auch wenn wir gegen City eine gute Leistung des zweiten Anzugs gesehen haben wird am Samstag wieder die erste Garde auflaufen. Van Persie, Arteta, Theo etc. wurden allesamt geschont. Wenger kann im Prinzip aus dem Vollem schöpfen. Nur Diaby ist mal wieder verletzt obwohl es diesmal nur 10 Tage sein sollen. Warten wir es ab. Auch Rosicky wird für das Spiel in Wigan nicht zur Verfügung stehen, ich hätte ihn aber ohnehin nicht in der Startelf gesehen.

Wo wir auch schon beim Thema wären. Wigan auswärts. Von der Tabellensituation eigentlich klar. Wigan mit erst 9 Punkten als Vorletzter der Tabelle ist nicht nur von den Fakten sondern auch vom Vergleich der Kader Qualität zwingend und ohne Entschuldigungen zu schlagen. Aber genau das ist es, was mich wirklich nervös macht. Wir haben in den letzten Spielen nicht so gute Erfahrungen mit Wigan gemacht. Wigan ist zudem eine Mannschaft die gegen große Mannschaften immer eine Topform raushaut. Und der Gedanke , dass man denkt man könne die drei Punkte so einfach mitnehmen könnte zur Gefahr werden. Arsenal muss eine Leistung wie in Norwich abrufen. Natürlich mit besserer Chancenverwertung. Von Beginn an aggressiv und mit schnellen präzisem Kombinationsspiel. Eine frühe Führung kann dort nicht schaden. Denn je länger das Spiel dauern wird desto selbstbewusster wird auch eine Mannschaft wie Wigan werden. Obwohl sie zu Hause spielen, erwarte ich, dass sie sich hinten reinstellen werden und auf Standards und Konter warten werden. Nicht besonders attraktiv aber verständlich. Eine Situation die Arsenal jedoch gewohnt ist und mit entsprechender Taktik begehen wird.

Betrachtet man die Tabelle und die anderen Spiele so sind die drei Punkte mal wieder unverzichtbar. Die Punkte die wir gegen Fulham liegen lassen haben waren schon zwei zu viel. So einfach ist das manchmal. Aber was soll man dazu noch anderes sagen. Ein Sieg ist Pflicht, darüber existieren keine zwei Meinungen. Ich erwarte die Aufstellung der letzten Wochen mit KOS auf der Außenbahn, einem Mittelfeld mit Ramsey Song und Arteta und einer Sturmreihe mit Gervinho, Persie und Theo. Wie Wenger gesagt hat können wir auch ohne van Persie Tore scheißen, ich hätte aber nichts dagegen wenn er wieder welche machen würde.

Abschließend noch zu den Götze und Podolski Gerüchten. Götze wird nach meiner Meinung maximal im Sommer eine Option sein. Im Winter wird der BVB seinen besten Spieler nicht abgeben. Und selbstischer Sommer wird es viel Geld und Überzeugungskraft brauchen um ihn zu Arsenal zu lotsen. Realistischer ist da die Verpflichtung von Podolski. Er möchte aus Köln weg und Köln muss verkaufen um weiter finanziellen Schwierigkeiten zu vermeiden. Zudem läuft der Vertrag bald aus und man kann nochmal Kasse machen. Ein Wintertransfer würde sich anbieten um vor allem auch Robin etwas zu entlasten. Aber wie man Wenger kennt kauft er ja nicht so gerne im Winter, oder überhaupt;-)

Come on Arsenal

Cheers
Chris

- Posted using BlogPress

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Happy Birthday Arsenal


125 Jahre Arsenal! Was eine Zahl! Immer erfolgreich. Vielen Dank für schöne und emotionale Momente. Für pure Leidenschaft die Fans auf der ganzen Welt verbindet. Wer erinnert sich nicht an Momente wie diese......




All that matters! Auf die nächsten 125!

Cheers
Chirs

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Arsenal 0 City 1

Arsenal verliert unglücklich und absolut unverdient durch ein spätes Tor von Aguero in der 83 Minute gegen Manchester City und verabschiedet sich aus dem diesjährigen Carling Cup. Arsenal ist wie immer mit einer jungen Mannschaft aufgelaufen und hat City über weite Strecken dominiert und mehr vom Spiel gehabt. Auch die besseren Torchancen lagen bei Arsenal. Ein Moment von klasse durch Dzeko riechte jedoch aus um den späten Sieg für eine stark besetzte City Mannschaft klarzumachen.

Nachdem ich mir die Highlights gerade nochmal angeschaut habe muss ich sagen ich bin noch immer stolz auf dieses junge Team. Man braucht über das Spiel nicht mehr viel an Details verlieren. Wichtig ist, dass wir eine mental starke Mannschaft haben die vom ersten bis zum letzten Spieler hoch motiviert ist. Die Klasse die von Spielern wie Frimpong, Coquilen oder AOC ausgeht ist sehr vielversprechend. Sie müssen langsam rangeführt werden dann steht der Zukunft bei Arsenal nichts entgegen.

Klar werden jetzt wieder viele sagen, dass wir die Titel jetzt holen müssen und nicht nur in der Zukunft. Das stimmt natürlich aber in Anbetracht der finanziellen Entwicklung im Sport in den zukünftigen Jahren mit der fair Play Regelung muss man vorbereitet sein. Und das ist Arsenal ohne Zweifel. Ob die fair Play Regel auch entsprechend umgesetzt wird steht auf einem anderen Blatt. Aber wenn es so sein sollte sind wir gerüstet.

Auch ist es gut zu sehen dass die jungen Spieler keine Angst vor großen Namen haben. Sie stellen sich der Herausforderung was Ute und zukünftige Superstars ausmacht. Klar entbindet das wenger nicht von guten Neuverpflichtungen. Sie müssen aber auf einer guten Basis von jungen Spielern erfolgen. Sieht man die Entwicklung in der deutschen Nationalmannschaft so ist das der richtige Weg. Also weiter so Arsenal.

Jetzt muss der Blick auf Samstag gerichtet werden. Bei Wigan gilt es alles zu geben bei einer Mannschaft die mit dem Rücken zur Wand steht. Näheres und Einschätzungen dazu im Laufe der Woche.

Cheers



- Posted using BlogPress

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Carling Cup preview

Am morgigen Dienstag ist der momentane Primus, zumindest was die Liga angeht, Gegner im Emirates. Klar ist die Rede von Manchester City. Der Carling Cup wird wie immer eine Option für die jungen Spieler sein sich zu präsentieren. Wenger wird jedoch das Problem haben, dass er auch einen guten Mix an erfahrenen Spielern aufstellen muss. Denn blicken wir der Sache doch mal ins Auge. City wird sicherlich in Anlehnung des ultimativen Spiels im der Champions League in der nächsten Woche nicht mit der Bestbesetzung spielen. Das Problem dabei ist nur, dass City so viele Spieler hat, die ein Wahnsinns Niveau, zumindest auf dem Transfermarkt haben, dass es eine wirklich schwache Formation nicht geben wird. Also erwartet nicht, dass wir morgen eine City Mannschaft sehen die auch nur irgendwo zumindest nominell eine Schwachstelle aufweist.

Arsenal hingegen wird seine Startelf stellen müssen für die Aufgaben die in den nächsten Wochen bei einem stressigen Spielplan auf sie zukommen werden. Arteta, van persie, Walcott, Song, Gervinho, Vermaelen, SZE, Ramsey werden sicherlich alle nicht dabei sein bzw. vielleicht teilweise erstmal nur die Bank besetzen. Meiner Meinung nach auch richtig so. Es war immer die Strategie den jungen Spieler eine Chance zu geben und das sollte auch beibehalten werden. Auch dann wenn der Gegner zumindest auf dem Papier in einer solchen Konstellationen dann übermächtig erscheint.

Arsenal wird auch so eine schlagfertige Truppe haben die auch mit einer Millionen Truppe wie der aus Manchester mithalten werden wird. Ob es dabei zum Sieg reicht wird man bei realistischer Erschaffung wohl eher mit geringen Chancen belegen müssen. Aber wir sind Arsenal und wir spielen um jedes Spiel zu gewinnen. Zudem ist es ein Heimspiel und die Fans werden die Mannschaft insbesondere gegen City nach vorne treiben.

Ich erwarte Park,Benayoun,Arshavin,The OX, Chamakh, Djirou und KOS in jedem Fall in der Startelf. Dazu werden sicherlich Namen wie Frimpong, Miquel oder Coquilin auf dem Spielbogen finden. Nach meiner Einschätzung nicht das schlechteste was man im Carling Cup aufbieten kann. Und eins ist mal sicher. Die junge Mannschaft wird heiß sein gegen die klar favorisierte Mannschaft von City zu zeigen, dass Geld ohne Ende nicht den besten Fußball spielen muss. Arsenal hat eine Chance schon im Carling Cup zu zeigen, dass man City Parole bieten kann. Das wird Wenger der Mannschaft sicherlich deutlich mit auf den Weg geben.

Ach ja da waren ja noch unsere beiden Abgänge des Sommers, Nasri und Clichy. Auch wenn Wenger heute an den Respekt gegenüber ehemaligen Spielern appellierte werden die beiden einen Spießroutenlauf erwarten können. Nasri wahrscheinlich mehr als Clichy. Aber das auch völlig zu Recht. Arsenalf Fans sind immer mit ihren verdienten Spielern sehr respektvoll umgegangen, wenn sie sich den Respekt durch Taten und Worte verdient haben. Das trifft auf Nasri in keinem Fall zu und das weiß er auch. Aber da muss er jetzt durch und seine Millionen auf dem Konto werden ihn dort wohl trösten können, den geldgeilen undankbaren Sack.

Lassen wir uns überraschen was dabei morgen rauskommt.
Come on Arsenal

Cheers
Chris


- Posted using BlogPress

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Zwei Punkte verloren

Ein Unentschieden gegen Fulham hat uns zwei wertvolle Punkte im Kampf um die Champions League Plätze und den Anschluss nah ganz oben gekostete. Vor allem da United auch Punkte hat liegen lassen und Chelsea und Tottenham beide gewonnen haben, schmerzt es um so mehr.

Es war genau das Spiel, dass ich beim abfassen des Vorberichtes bereits befürchtet hatte. Diese Spiele nach Champions League Begegnungen wenn du noch nicht so richtig in Fahrt kommst und lange brauchst um Druck aufzubauen. In solchen Spielen ist es immer wichtig ein frühes Tor zu machen. Die Chancen waren insbesondere durch Ramsey da, wurden aber leider nicht genutzt oder von Schwarzer gut pariert. In der zweiten Halbzeit wurde es dann etwas besser und wir kamen zu Chancen. Richtig zwingend wurde das aber auch wieder nicht. Dann kam es natürlich wie es kommen musste und Vermaelen legte sich den Ball ins eigene Tor. Die Situation die gegen eine gut gestaffelte Mannschaft aus Fulham zu vermeiden war.

Das war aber wie ein Startschuss für eine Schlussoffensive. Arsenal drückte nun endlich und baute den Druck auf den wir auch in den letzten Spielen gesehen hatte. und wieder war es TV5 der ins Tor traf, diesmal aber ins richtige. Gute Chancen von van Persie, Gervinho und Djirou konnte Schwarzer Weltklasse pariere und so ging es nur 1:1 aus.

Tja das sind eben die Ergebnisse die man leider auch wegstecken muss. Ich denke nicht, dass es an der Einstellung gelegen hat. Die Mannschaft hat wieder unglaublichen Willen gezeigt und sich verdient in das Spiel zurück gekämpft. Das es diesmal nicht zu einem Kappen Sieg gereicht hat ist sicherlich sehr ärgerlich aber man muss das Positive mitnehmen. Das Team ist weiter ungeschlagen und entwickelt sich kontinuierlich weiter. Nun wird es wichtig sein in Wigan zu gewinnen um nicht wieder den gut erkämpften Anschluss zu verlieren. Erstmal kommt jetzt aber City am Dienstag im Carling Cup. Ehrlich verspreche ich mir da nicht so viel. Arsenal wird mit einer jungen Truppe auflaufen, was auch gut so ist. Und City hat einfach zu viele Superstars um eine schwache Mannschaft zu stellen. Das Spiel wird man nur über Einstellung und Wille gewinnen können. Dazu aber in der Preview mehr.

Gerade ist noch die Nachricht vom angeblichen Selbstmord des Wales Coaches Gary Speed über den Ticker gelaufen. Unfassbar! Man weiß momentan nicht, was mit dem Fußball los ist. Erst letzte Woche der Selbstmordversuch von Rafati und jetzt sowas. Burnout und Depressionen scheinen auch auf der Tagesordnung zu stehen. Fußball soll doch die schönste Nebensache der Welt sein. Dabei sollte es auch verbleiben. Was eine komische Welt in der wir leben. RIP Gary.....

Cheers
Chris


- Posted using BlogPress

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Arsenal vs. Fulham preview


Nach der vorzeitigen Sicherung des Gruppensiegs steht die nächste Herausforderung an. Fulham wird am Samstag Abend zu Gast im Emirates sein. Viele werden sich jetzt vielleicht fragen, warum ich hier von Herausforderung spreche. Ganz einfach, es ist nicht nur ein Londoner Derby sondern ein weitere Schritt in Richtung Champions League Ränge und mehr. Es sind gerade die Spiele nach einem erfolgreichen Ausflug in die Champions League die mental viel von einem Team abverlangen. Es ist einfach und wäre wahrscheinlich auch nur menschlich, wenn man es nach Erreichen des Gruppensieges ein wenig schleifen lässt. Aber gerade das ist gefährlich und macht das Spiel gegen Fulham zu einer Herausforderung. Wie SZE und Arteta bereits gleich nach dem Spiel gegen Dortmund in den Interviews gesagt haben, kann Arsenal es sich nicht leisten weitere Punkte in der Liga liegen zu lassen. Warum sollte man auch. Man ist in guter Form, voller Selbstbewusstsein und mit einer starken Siegesserie im Rücken. Zwar mag es abgedroschen klingen, aber wer nachlässt, verliert. Dessen sollte sich das Team bewusst sein, was sie aber nach meinem Dafürhalten auch sind.

Natürlich ist Fulham auch fußballerisch nicht zu unterschätzen, Zwar ist die Saison bisher nicht nach ihren Vorstellungen verlaufen, was aber die Qualität nicht weiter schmälern dürfte. Fulham ist bekannt dafür einen sauberen Ball zu spielen und nicht gerade die Taktik aller Stoke einzuschlagen. So erwarte ich sie auch am Samstag wieder. Natürlich mit der notwendigen defensiven Absicherung und bei Weitem nicht so offensiv und aggresiv pressend wie der BVB unter der Woche. Aber dennoch mit einer sehr guten taktischen Grundformation, welche Arsenal durchbrechen muss. Notfalls ist Geduld dort der Schlüssel zum Erfolg. Im Sturm wird vor allem auf Zamora zu achte sein, welcher sicherlich mit Abstand der gefährlichste Stürmer von Fulham ist. Mit seiner Schnelligkeit kann er zu einem Problem für jede Abwehr werden. Auch Duff ist mit seiner Erfahrung auch stets für eine offensiv gute Aktion zu haben. Auch bei Standards wird es gefährlich werden. Mit Hengeland hat Fulham nicht nur einen guten Verteidiger sondern auch einen kopfballstarken Spieler für Ecke und Freistöße. Dort wäre von der Größe sicherlich Mertesacker der optimale Gegenspieler in der Zuteilung.


Arsenal hat von Mittwoch keine neuen Verletzten zu beklagen. Das wird sicherlich dazu führen, dass wir zumindest in der Defensive und ich denke auch im Mittelfeld die gleiche Formation erwarten dürfen. Dies insbesondere vor dem Hintergrund, dass mit dem Spiel im Carling Cup und dem Spiel bei Olympiacos sich zwei Möglichkeiten bieten, Spieler zu schonen auch wenn man dort selbsverständlich auch gewinnen möchte. Im Sturm hoffe ich, dass Wenger Van Persie erst in den vorbenannten Spielen schonen wird und ihn am Samstag bringt. Er ist momentan einfach unglaublich wichtig für uns, was sicherlich unbestritten ist. Trotzdem alles auf ihn zu focusieren ist falsch, wird jedoch auch nur durch die Medien forciert. Ich könnte mir vorstellen, dass Wenger ggf. Theo oder Gervinho rotiert, vielleicht auch beide. Arshavin und Park wären dort Optionen. Vor allem da Wenger davon gesprochen hat, dass Arshavin kein Ersatzspieler ist. Aber auch diese beiden sollten genug Offensivkraft mitbringen um Fulham zu besiegen.

Hier meine Aufstellung: SZE,KOS,Merte,Verm,Santos,Song,Arteta,Ramsey,Arshavin,RVP,Theo.

Es zählt wie immer nur ein Sieg. Aber diese Marschroute haben wir ja bereits seit langem eingeschlagen. Setzen wir sie fort!

Leider kann ich das Spiel nicht live verfolgen. Ich werde aber am Ticker/Twitter kleben. Sollte sich jemand berufen fühlen mich mit Twitter Updates zu versorgen, wäre das super! @germangunners, aber das ist bestimmt bekannt;-)


Come on Arsenal

Cheers
Chris

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Job done




Arsenal siegt gegen den BVB mit 2:1 und steht nach der Niederlage von Marseille als Gruppensieger fest. Nicht nur wichtig für die potenziellen Gegner im Achtelfinale sondern auch um Spieler beim Spiel gegen Olympiacos zu schonen.

Wie wir in unserer Vorschau ja schon ausführlich geschrieben hatten hat der BVB genau das gezeigt was zu erwarten war. Sehr starkes Pressing, hohe Laufbereitschaft und technisch versiert. Der BVB war die ersten 30 Minuten auch die klar bessere Mannschaft. Arsenal kam überhaupt nicht ins Spiel. Stand hinten zwar gut, konnte in der Offensive aber kaum Akzente setzen, mit Ausnahme von Theo. Die Linie des BVB verlor sich dann jedoch mit den Verletzungen von Bender und Götze, die Schlüsselspieler sind. Für Arsenal war der Ausfall von Götze natürlich positiv, um sein Potential zu sehen natürlich für die Zuschauer schlecht.

In der zweiten Halbzeit hatte der BVB zu Beginn gleich eine sehr gute Chance durch Kagawa. SZE blieb aber cool und machte die Ecke zu. Dann übernahm Arsenal das Kommando. Der beste Spieler nach unserer Auffassung leitet dann die Führung ein. Song dribbelte Weltklasse vier BVB Verteidiger aus und flankte auf den Punkt genau auf van Persie, der zur Führung einköpfte. Zu diesem Zeitpunkt eine doch verdiente Führung. Danach blieb Arsenal in Kontrolle. Chancen konnte der BVB sich nicht mehr richtig herausspielen. Gervinho hätte im eins gegen eins die Führung erhöhen müssen. Aber wie im Hinspiel scheiterte er. Nach Ecke von Arteta und Verlängerung von Vermaelen war es wieder der Kapitän der zum 2:0 einschob.

Der Anschlusstreffer in der letzen Minute war ärgerlich aber nicht mehr entscheidend. Arsenal ist Gruppenerster, was nicht so leicht war in dieser Gruppe, wie manche dachten. Man sieht es an den anderen englischen Teams.

Job done

Cheers
Chris


- Posted using BlogPress

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Arsenal vs. BVB preview

Morgen gilt es dem ersten Platz in der Champions League näher zu kommen bzw. ihn zu sichern. Leicht wird das nicht. Zu Gast im Emirates ist nämlich der meiner Meinung noch immer stärkste Gegner in der Gruppe, der BVB aus Dortmund. Im ersten Spiel der diesjährigen Champions League konnte Arsenal im Westfalenstadion ja bereits einen Punkt holen, was noch immer als sehr guter Erfolg gewertet werden kann und muss. Zwar hat der BVB in Marseille und bei Olympiacos verloren. Seit dem Sieg gegen die Griechen im heimischen Stadion sind sie aber wieder im Geschäft.

Worauf muss Arsenal achten? Dortmund ist in jedem fall in sehr guter Verfassung. Die andauernde Siegesserie der Dortmunder in der heimischen Liga fand ihren Höhepunkt am letzten Samstag, wo der BVB bei den Bayern gewinnen konnte und das in einer sehr überzeugenden Weise. Dabei sieht man schon, dass wir den BVB in keinem fall auf die leichte Schulter nehmen können. Der momentane Star ist sicherlich Mario Götze, der vielen Arsenal Fans sehr bekannt ist und auch auf dem Wunschzettel vieler Anhänger stehen dürfte. Götze ist der Mittelpunkt des BVB Spiels. Technisch Weltklasse, vor dem Tor eiskalt und immer mit einem Blick für die Mitspieler. Auch wenn man eine Mannschaft nicht auf einen Spieler reduzieren sollte, ist Götze schon, auch in seinem junge Alter, als zukünftiger Weltstar zu bezeichnen. Neben Götze ist insbesondere auf die weitere Offensive zu achten. Dort sind Großkreutz, Kagawa, Lewandowski etc. Zu nennen. Vor allem Lewandowski hat momentan einen ähnlich guten Lauf wie van Persie.

Der BVB ist aber nicht nur in der Offensive stark. Sie stellten nicht nur in der letzten Saison die stärkste Abwehr der Bundesliga. Auch in der Abwehr sind sie mit Hummels und Santana stark besetzt. Subotic muss nach einer Gesichtsverletzung noch passen. Und wie man an der Nationalmannschaft sehen kann hat Dortmund dort immer mehr Einfluss, was ein Zeichen von hoher Qualität ist bei der momentanen Lage der deutschen Nationalmannschaft.

Arsenal muss insbesondere auf das vom BVB sehr gut gespielte Pressing
achten, was mit sehr schnellen umschalten auf die Offensive verbunden ist. Vielleicht kann es ein Vorteil sein, dass der BVB bisher in der Champions League oftmals sehr nervös wirkte. Bei einem kann man sich sicher sein. Dortmund wir heiß sein auf den Sieg und sich zu keinem Zeitpunkt aufgeben.

Was unser Team angeht, so ist lediglich Rosicky wegen einer im Training erlittenen Verletzung nicht dabei. Dafür ist Diaby wieder im Kader. Van Persie wird von Beginn anspielen. Also nicht wie gegen Marseille. Arsenal wird sicherlich in gleicher Aufstellung spielen wie am Samstag bereits in Norwich. Das ist die momentane Stammelf, die sich gefunden hat. Trotz des Lobes für den BVB auf den wir den Focus gelegt haben, ist Arsenal noch immer besser besetzt und sollte als Favorit in das Match gehen. Wenn Arsenal sein bekanntes Spiel in der Offensive aufziehen kann so wird man auch den BVB in Verlegenheit bringen. Und hemmungslos offensiv wird der BVB sicherlich nicht agieren.

Anschließend noch zu Jack. Wenger hat heute gesagt, dass er ihn nicht vor Mitte bis Ende Januar erwartet. Sicherlich um nicht zu hohe Erwartungen zu schüren. Solange wettet Jack eben mit spurs Fans um die Platzierung in der Liga. Einfach eine Legende in der Mache.

Cheers
Chris



- Posted using BlogPress

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Marching on




Beim 2:1 Sieg in Norwich konnte Arsenal heute den fünften Sieg in folge in der Premier League verbuchen. Wenn man sich das Ergebnis nüchtern betrachtet werden sich einige fragen, wieso es nicht höher ausgefallen ist. Das habe ich mich während des Spiels auch gefragt. Arsenal hätte mit mindestens vier Toren Differenz gewinnen müssen. Am Ende war es jedoch der knappe Sieg gegen den Aufsteiger.

Arsenal startete selbstbewusst. Bereits nach wenigen Minuten hätte Arsenal durch van Persie in Führung gehen können. Die Dominanz hielt an. Van Persie vergab weitere Chancen. Walcotts Schuss wurde auf der Linie gerettet, wie Norwich ohnehin gefühlte 10 mal auf der Linie rettet. Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein bis die Führung viel. Doch dann kam es anders. Ein langer Ball in die spitze konnte von Mertesacker nicht richtig unter Kontrolle gebracht werden und Norwich ging in Führung ohne das sie wussten,wie das passiert war. Wenger schien auf Foul zu plädieren aber es war schlicht ein Fehler von Mertesacker. Zwar arbeiteten beide mit den Armen aber das gehört nunmal dazu.

Am Anfang der Saison hätte sich Arsenal hängen lassen. Aber jetzt nicht mehr. Arsenal war nicht geschockt sondern ging gleich wieder in die Offensive über. Nachdem Theo sich schön auf dem Flügel durchgesetzt hatte konnte Robin sich in der Mitte durchsetzten und einschieben. Der völlig verdiente Ausgleich. So ging es auch in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte ging so weiter wie die erste aufgehört hatte. Arsenal in der Offensive. Gervinho und Ramsey kamen der Führung sehr nahe und man hatte das Gefühl der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Doch dann war es wieder einmal der Kapitän der nach guter Balleroberung im Mittelfeld durch Ramsey mit einem Chip den Keeper überwandt. Die verdiente Führung. Damit hat Robin im Kalenderjahr 2011 bereits mehr als 30 Tore erzielt. Das schafften seit Beginn der Premier League listet nur vier Spieler. Eine unfassbare Leistung.

Das Spiel wurde sodann von Arsenal kontrolliert. Es war aber so ein Spiel wo man immer damit rechnete, dass ein Patzer den Sieg noch gefährden könnte. Also hoffe man auf das dritte Tor. Es viel nicht. Aber Arsenal kontrollierte das Spiel und lies den Ausgleich nicht zu. Am Ende musste man bei einem Freistoß nochmal zittern. Aber der Ball landete sicher in den Händen von SZE. Wichtige drei Punkte waren eingefahren und die Aufholjagd geht weiter.

Nun geht es am Mittwoch in der Champions League weiter. Der BVB hat heute bei den Bayern mit 1:0 gewonnen. Eine Wahnsinns Leistung. Und wieder mal konnte Götze das Spiel entscheiden. Den müssen wir am Mittwoch mehr als nur im Auge behalten. Und am besten gleich in London behalten. Arsenal wird seine beste Leistung abrufen müssen um am Mittwoch als Sieger vom Platz zu gehen um den ersten Platz in der Gruppe sichern zu können.

Ein guter Spieltag.

Cheers
Chris


- Posted using BlogPress

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Norwich away





Die Länderspiele sind gespielt, die Teilnehmer der Europa Meisterschaft für das nächste Jahr stehen fest. Grund genug sich jetzt wieder den wichtigen Dingen im Fußballleben zu widmen. Und das kann nur Arsenal sein. Die Ergebnisse vor der Länderspielpause waren durchweg positiv. Daran gilt es anzuknüpfen. Ich hoffe nicht, dass die Länderspielpause zu einem ungünstigen Zeitpunkt kam und der Schwung etwas raus ist. Das glaube ich aber nicht. Die Spieler sind heiß und haben auch allesamt gute Resultate von ihren Reisen mit der Nationalmannschaft mitgenommen.

Von Verletzungen sind wir in dem sonst gewohnten Maße verschont geblieben, was nicht bedeutet, das wir keine Ausfälle zu verzeichnen haben. Gibbs wird uns ca. 5 Wochen fehlen. Er war ja bereits vorher ausgefallen, musste sich am letzten Donnerstag nun aber einer Operation unterziehen, was zuvor nicht eingeplant war. Auch Jenkinson fällt mit leichten Rückenbeschwerden aus. Ich dachte das haben immer nur Leute aus dem Office. Aber scheinbar gibt es sowas auch im Profifußball. Im Endeffekt heißt das aber leider, dass wir nach dem langfristigen Ausfall von Sagna auf einer Abwehrseite blank sind. Was an diesem Spieltag wohl endlich zu der von mir auch bereits bevorzugten momentanen Abwehrkombination mit KOS auf der Außenbahn und Merte und Vermaelen in der Mitte führen wird. Außer Wenger kommt mit einer weiteren Variante um die Ecke, die ich realistischer Weise momentan nicht auf dem Schirm habe. Abgesehen davon dürften wir aber keine Veränderungen sehen dürfen und der bis jetzt erfolgreiche Mittelfeldblock mit Arteta, Song und Ramsey sowei der Sturm mit RVP, Gervinho und Theo dürfte auch den Weg an die Carrow Road finden. Arteta hat ja ohnehin nicht für die Nationalmannschaft gespielt und RVP wurde nur für ein Spiel eingesetzt und konnte sich die Blamage gegen Deutschland am Dienstag ersparen. Kein Wunder das Holland verloren hat:-)

Meine Aufstellung sieht demnach wie folgt aus: SZE,KOS,Verm,Merte,Santos,Ramsey,Song,Arteta,Gervinho,RVP,Theo.

Der Trip an die Carrow Road wird bei weitem kein Selbstläufer. Norwich hat bisher eine super Saison gespielt. Wie Theo unter der Woche zu Recht sagte haben sie nichts zu verlieren, was sie in ihren Spielen auch zeigen. Ich erwarte deshalb auch nicht, dass sie sich zu sehr hinten reinstellen werden. Ich rechne mehr mit einer offensiven Einstellung, die natürlich nicht übertrieben ist, aber dennoch mütig ausgerichtet. Dort müssen wir unsere Chancen eiskalt nutzen. Ähnlich wie in den letzten Spielen gezielt abschließen. Die Atmosphäre wird aufgeheizt sein, wie es immer der Fall ist, wenn ein Aufsteiger eine der großen Mannschaften zu Gast hat (ausgenommen Tottenham natürlich). Und wohin das führen kann, haben wir an dem Spiel von Chelsea bei QPR ja bereits gesehen. Die Prämisse muss also von Beginn an Kampf gepaart mit dem gewohnten one touch Fußball lauten. Qualitativ sind wir ohne Frage mit Abstand besser besetzt. Dieses Spiel wir aber zunächst über die Einstellung gewonnen werden. Dort müssen wir top sein.

In diesem Zusammenhang möchte ich noch kurz auf einen, nach meiner Meinung wichtigen Faktor in Sachen Motivation, eigehen. Der König ist zurück. King Henry trainiert wieder mit der Mannschaft um sich fit zu halten während der Saisonpause in den USA. Und man merkt gleich, dass wieder eine gewisse Aura über dem Trainingsgelände liegt. Und genau das wird es hoffentlich sein, was den Spielern noch einmal einen Motivationsschub gibt. Zu zeigen, dass man auch in der Ära nach Henry noch ausreichend Qualität besitzt. Und wer möchte sich schon vor King Henry blamieren?

Abschließen noch eine kurze Meinung zum der ganzen Rassismusdebatte die momentan die Gazetten beherrscht. Ich denke, dass wir uns darüber einig sind, dass Rassismus überall aber schon gar nicht im Fußball etwas zu suchen hat. Und wenn man dann Herrn Blatter mit seinen Handschlag Theorien hört, dann fragt man sich, auf welchem Planeten dieser Mann lebt. Ich war ja noch nie ein großer Fan von ihm, aber so langsam überspannt er den Bogen wirklich. Dort sollte eine massivere Front gebildet werden. Aber die Machtstrukturen der FIFA haben wahrscheinlich ihre eigenen Regeln, glauben sie zumindest.

Come on Arsenal.

Cheers
Chris

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Arsenal vs. BVB Travel Info Update

Aufgrund der großen Nachfrage hier nochmal das Layout des Emirates. Der South West Kiosk für die Karten findet sich zwischen West und Clockend am Amoury Mega Store. Wenn ihr die Karte betrachtet kommt man aus der Arsenal Tubestation von oben rechts. Die weggescheuchte findet ihr in unserem ersten Post dazu. Ist aber wirklich sehr leicht zu finden.





Cheers
Chris

- Posted using BlogPress

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Serie fortgesetzt

Mit einem 3:0 gegen WestBrom konnte Arsenal gestern im Emirates seinen Aufwärtstrend weiter forsetzen. Arsenal hatte eine immens hohe Ballbesitzquote und konnte anders als manch Heimspielen zuvor diesmal einskalt die sich bietenden Chancen nutzen. Nach einem wirklich wunderschönen Pass von Ramsey, der die Abwehr aufschnitt wie mit einem Skalpell wurde Walcott noch mit einer Parade von Foster gestoppt. Aber den Abpraller konnte mal wieder Robin verwerten, 1:0 Arsenal.

Arsenal hatte nach einem kontrollierten aber dominanten Start nun Blut geleckt. WestBrom stand von Beginn an gut gestaffelt in der Defensive, konnte sich der schnellen Pässe in dieser Phase aber nur schwer ewehren und lief das ein oder andere mal hinterher. So konnte nach einm hohem Querpass von Song Van Persie der Ball scharf in die Mitte gespeilt werden, wo den Vermaelen wartete und einschob. Ein erfreulicher Treffer für den Rückkehrer in die Startelf. Nach seinem Debüt in der Champions League konnte Vermaelen auch diesmal wieder als Organisator der Abwehr überzeugen. Dort spielte er mit KOS zusammen. Mertesacker blieb auf der Bank. Solange wir eine gute Auswahl an Abwehrspielern haben, ist mir eigentlich egal wer den Laden dicht hält. Wenger erklärte später, dass er in der Erwartung der Spaten Fitness von Odemwingie, der es doch nicht rechtzeitig schaffte, zwei schnelle Innenverteidiger benötigte. Wie auch immer die Staffelung war gut. Nur Santos ist mir manchmal noch ein wenig zu offensiv.

In der zweiten Hälfte kontrollierte Arsenal weiter das Spiel und zog dann noch einmal an um das 3:0 und damit die endgültige Entscheidung zu erzielen. Van Persie spielte auf den eingewechselten Rosicky, der flankte flach zurück zu Van Persien in den Strafraum, der dann seiht auf Arteta ablegte. Die Entscheidung! Ein verdientes Tor für Arteta, der wie immer ackerte und viel nach Hiinten arbeitet.

Unangebracht fand ich die deutsche Kommentierung auf Sky. Es wurde gerade zu alles an Arsenal madig geredet, was man nur kann. Nicht überzeugend, nicht genug Esprit etc. Manchmal weiss ich nicht recht, wieso wir immer kritisiert werden?? Entweder sind wir nicht effektiv genug oder, wenn wir die Tore eiskalt machen, ist es auch nicht recht. United gewinnt 90% seiner Spiele so und keiner hinterfragt es, sondern es ist eben einfach abgeklärt. Tja das ist wohl aber eine Bürde mit der wir leben müssen obwohl mich es echt nervt.

Aber was interessiert uns das. Ein weitere Sieg und der weg nach Oben setzt sich fort. Nur das ist wichtig. Arsenal. Hat sich den Sieg wieder erarbeitet. Hervorzuheben ist diesmal für mich besonders Song, der immer anspielbereit war und auch kreative Ansätze zeigte, insbesondere bei der Vorlage zum 2:0. Jetzt geht es leider in die Länderspielpause, die wir alles os hassen. Hoffen wir auf wenig bis garkeine Verletzungen, fingers crossed. Dann wartet Norwich auswärts, was sicherlich nicht leicht wird.

Geniesst euer Wochenende. Vielleicht macht Fulham es ja noch schöner;-)

Cheers
Chris

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Reise Info Arsenal vs. BVB

Da uns eine Vielzahl von Emails zu dem Thema Trip nach London erreicht haben, gibts jetzt aus gegebenem Anlass an dieser Stelle ein paar nützliche Infos für alle BVB Fans an die Hand.

Trikotfrage:
Viele von euch wollen wissen, ob es zulässig ist mit BVB Trikot in einen nicht Gästeblock zu gehen. Davon können wir grundsätzlich nur abraten. Dies aus dem einfachen Grund, dass euch der Eintritt verweigert werden kann. Zumindest behält sich Arsenal dies vor. Wie stark es umgesetzt wird können wir euch nicht sagen. Aber nur soviel. Fans mit auswärtigen Trikots haben wir noch nie in Heimblöcken gesehen. Also bevor der Spaß vorbei ist bevor er begonnen hat besser neutral gehen.

Wie komme ich zum Stadion?:
Zum Stadion kommt man sehr leicht und kann die Station auch schlecht verfehlen. Einfach die Picadilly Line (Lilafarbene) Richtung Norden nehmen und an der Station "Arsenal" aussteigen. Wenn man aus der Station tritt geht es rechts herum zum Stadion. Wer das alte Highbury Stadion nach Umbau sehen möchte kann auch gerne kurz rechts herum gehen. Nach ein paar Metern geht es links rechts herein und man kann einen Blick auf noch verbliebenen Außenfassaden werfen.

Essen/Trinken:
Wenn man am Stadion angekommener wird man schnell eine Vielzahl von Ständen mit Burgern und allem was man sonst noch so essen kann finden. Die Qualität ist gut und nur zu empfehlen. Vor dem Spiel geht der Engländer grds., wie auch sonst in jeder Lebensphase, ins Pub. Ein Pub in der nähe des Auswärtsblockes findet ihr, wenn ihr aus der Tube kommt, rechts herum( Drayton Park) Richtung Stadion geht und dann die Straße immer geradeaus am Fanshop vorbei und durch den Kreisverkehr. Auf der linken Seite werdet ihr gegenüber der riesigen Arsenal Steinbuchstaben dann fündig. Von dort hat man auch einen schönen Blick aufs Stadion. Der Auswärtsblock liegt dann einfach nur über die Brücke.

Da die Fanfreundschaften auch in Dortmund schon sehr harmonisch waren denke ich, dass es auch in London viel zu feiern gibt. Also gern mal mit den Einheimischen anstoßen;-) Wer im Stadion noch ein Bier trinken möchte sollte Bedenken, dass er dies nicht mit zu den Plätzen nehmen kann. Bier darf im direkten Innenraum des Stadions nicht getrunken werden. Dort sind nur unalkoholische Getränke erlaubt. Zudem ist das Emirates Stadium ein absoluter Nichtrauerbereich. Also auf der Tribune noch eine quarzen könnt ihr vergessen.

Der Einlass ins Stadion funktioniert ähnlich wie in Dortmund auch über scannen der Barcodes auf den Tickets. Einfach unter den Scanner halten und beim Piepton durch die Gatter gehen. Taschendurchsuchung ist normal und hat nichts mit Auswärts- oder Heimfans zu tun. Wer noch Wetten auf den Ausgang abschließen möchte kann das auch noch im Stadion bei den entsprechenden Ständen tun. Ach ja und wer noch dringend irgendwas aus dem Supermarkt braucht kann auf der Drayton Park noch schnell in einen Tesco huschen. Nur für alle Fälle. Ein Geldautomat ist dort auch zu finden.

So ich hoffe damit sind erstmal viele Fragen beantwortet. Sollte noch Infobedarf bestehen, einfach die Comments oder Emailoption nutzen.

Cheers
Chris


- Posted using BlogPress

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Arsenal vs. Westbrom Preview


Die Aufholjagd geht weiter. WestBrom ist am Samstag zu Gast im Emirates. Und wie uns letzte Saison gelehrt hat eine schmerzliche Erfahrung, die wir hoffentlich nicht wiederholen. Dort konnten wir beide Spiele nicht gewinnen und unterlagen sogar im Emirates 2:3. Ich gehe aber davon aus, dass Arsenal seine Lehren aus den Spielen gezogen hat und sich darüber im Klaren ist, dass auch ein Sieg gegen eine vermeidlich schwächere Mannschaft erst erspielt werden muss. Klar ist WestBrom nicht namhaft und wenn wir unserer Qualität auf den Platz bringen gehen wir auch als klarer Sieger vom Platz. Die jetzige Saison hat uns aber gelehrt, dass wir uns alles hart erkämpfen müssen. Behaupten, dass uns was geschenkt wird kann nun wirklich niemand.

Aber wollen wir hier nicht zu negativ malen. Wir sind Arsenal und unser Anspruch muss sein jedes Spiel zu gewinnen. Und die Mannschaft ist heiß und gut drauf. Sie hat eine enorme Entwicklung zum Start der Saison vollzogen. Klar hat es am Dienstag nur zu einem Punkt gereicht. Aber man kann nicht in jedem Spiel ein solches Feuerwerk abbrennen, wie in Chelsea. Und das hat man auch ein wenig gemerkt. Aber ich denke die Mannschaft hat realisiert, dass sie großes erreichen kann und nicht so klein ist wie manche Pressevertreter sie gerne schreiben möchte. Vorausgesetzt jeder ruft sein Potential ab und man wächst weiter in der neuen Formation zusammen.

Was den Kader angeht gibt es keine neuen Verletzungen. Ich gehe davon aus, das Vermaelen in der Startelf stehen wird. An seiner Seite in der zentralen Abwehr erwarte ich Mertesacker. Die Abstimmung am Dienstag war schon ansehnlich und mit KOS werden wir denke ich auf der Außenbahn fungieren. Mit seiner Dynamik ist er dafür auch besser geeignet als Mertesacker. Santos wird die Seite komplementieren. Im Sturm wird Wenger diesmal keine Experimente eingehen und Van Persie von Beginn an bringen. Zwar wird immer wieder betont, dass wir kein "one man Team" sind, aber Robin ist nunmal Weltklasse und das braucht man auf diesem Niveau in der Premier League einfach. Nehmt United Rooney weg, Chelsea Drogba und man sieht, wie sich das auf die Mannschaft auswirkt.Und das ist auch normal, wenn man nicht gerade City heißt und das Geld so raushauen kann wie man gerade Lust hat. An seiner Seite wird Robin sicherlich wieder mit Gervinho und Theo stürmen. Hoffen wir Theo behält sein Chelsea Gesicht und verfällt nicht wieder in alte Marotten. Gervinho scheint mir immer besser in Schwung zu kommen. Ein wenig am Abschluß könnte er aber noch arbeiten. Im Mittelfeld könnte es die einzige Rotation geben. Ob Ramsey oder doch Rosicky oder Arshavin dort auflaufen mag ich nicht ganz festlegen. Ich tendiere jedoch zu Ramsey, auch wenn er am Dienstag in der zweiten Halbzeit ein wenig platt war und nicht mehr die Akzente setzen konnte.

Meine Aufstellung: SZE,Santos,Mertesacker,Verm,KOS,Ramsey,Arteta,Song,Theo,RVP,Gervinho

Ich möchte an diesr Stelle noch ein Wort über Arteta verlieren. Ich habe von einigen Seiten vernehmen können, dass man mit ihm nicht ganz zufrieden sei und er nicht das bietet was Cesc geboten hat. Dazu möchte ich nur sagen, dass der Vergleich zum einen völlig hinkt und unfair ist und Arteta nach meiner Meinung Woche für Woche super Leistungen abruft. Cesc hattte natürlich ein Niveau was einfach der Hammer war. Arteta ist aber ein ganz anderer Spielertyp. Allein seine Arbeit in der Defensive und sein Kampf im Mittelfeld bringen dem Team derart viel Stabilität, dass ich die Kritik dort beim besten Willen nicht nachvollziehen kann. Und in Kombination mit Ramsey bzw. später Wilshere wird er noch mehr an Klasse gewinnen. Also nicht so ungeduldig mit ihm und eine bitte faire Einschätzung ohne überzogene Vergleiche.

Come on Arsenal

Cheers
Chris

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

BVB Tickets im General Sale

Update

Das Spiel ist nunmehr ausverkauft
______________________________________________

Die Tickets für das Spiel des BVB bei Arsenal sind seit heute im General Sale und somit ohne MItgliedschaft zu beziehen.

Onlinebuchungen können hier vorgenommen werden: http://www.arsenal.com/match-menu/3447140/first-team/arsenal-v-borussia-dortmund?tab=tickets

Telefonbuchungen unter dieser Nummer:England+0207 649 9003

Tickets werden im general Sale für Erwerber aus dem Ausland an der Stadionkasse hinterlegt.

Cheers

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Arsenal 0:0 Marseille

Arsenal kommt über ein torloses Unentschieden gegen Marseille nicht hinaus. Damit ist Arsenal weiter ungeschlagen. Die vorzeitige Quali wurde zwar verpasst aber man hat den Gruppensieg noch immer in eigener Hand.

Wenger hatte sich dafür entschieden van Persie zunächst zu schonen. Für ihn startet Park von Beginn an. Zudem rückte Vermaelen in die Startformation und Kos wurde geschont. Auf der Außenbahn spielte Jenkinson. Die erwartete gute defensive Einstellung von Marseille machte es zunächst schwierig einen Weg in den Strafraum zu finden. Nachdem der Rhythmus etwas gefunden war, kam Arsenal zu guten Chancen durch Ramsey und Gervinho. Beide konnten die Chancen jedoch leider nicht nutzen. So ging es ohne Tore in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit stagnierte das Spiel dann. Es gab keine wirklich erwähnenswerten Chancen. Marseille stand weiter gut und setzte immer ein paar Nadelstiche in der Offensive. Dort müsste man aber sagen, dass Arsenal sich keine Blöße gab und Vermaelen und Merte die Zentrale gut im Griff hatten.

Insgesamt merkte man der Mannschaft an, dass die Partie bei Chelsea kraft gekostet hat. Nicht nur körperlich sondern auch mental. Natürlich ist man nach einem Sieg am Wochenende selbst auf einem Höhenflug und erwartet auch gegen Marseille einen Sieg. Man muss aber berücksichtigen, dass Arsenal sich zwar stabilisiert hat und eine deutliche Tendenz nach oben aufweist. Es muss sich aber jeder Sieg wieder neu erarbeitet werden und keiner ist selbstverständlich. Daher sollte ein Punkt gegen eine gute und erfahrene Mannschaft aus Marseille als Erfolg verbucht werden und als Teil einer weiter guten Entwicklung. Arsenal hat gegen den BVB wieder ein Heimspiel, sodass mit einem Sieg die für die Knockout Stage gesichert werden kann. Auch den Gruppensieg hat Arsenal weiter in der Hand. Eine positive Entwicklung auch im Vergleich zur letzten Saison.

Also auf ins nächste Spiel gegen WestBrom wo sich ein nächster Sieg neu erarbeitet werden muss.

Cheers
Chris



Cheers
Chris


- Posted using BlogPress

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Der nächste Schritt


Nach dem Sieg am letzten Wochenende schwelgen wir alle sicherlich noch immer in der Erinnerung eines wichtigen und grandiosen Sieges. Da steht schon die nächste Herausforderung und auch der nächste Schritt vor der Tür. Das Rückspiel gegen Marseille steht auf dem Programm. Ein Spiel, dass uns bei einem Sieg und der momentanen Gruppenkonstellation zur bereits gesicherten Qualifikation für die Knockout Phase führen kann. Zwar noch nicht zum Gruppensieg, der so immens wichtig ist. Aber die Qualifikation für die Knockout Phase zu einem so frühen Zeitpunkt wäre viel wert. Mit einem direkt folgenden Heimspiel gegen den BVB könnte man dann mit einem Unentschieden alles klar machen und müsste im letzten Spiel in Piräus nicht mehr aus allen Kanonen schießen.

Mit Marseille kommt die Mannschaft ins Emirates, die viele auch aufgrund ihrer Erfahrung in der Champions League, als härtesten Gegner eingestuft hatten. Klar ist der BVB spielerisch einfach klasse, aber die mangelnde Erfahrung auf dem hohen Niveau kostet sie doch einige Punkte. Marseille ist immer noch der erste Verfolger, wenn es um den Gruppensieg geht. Das Hinspiel in Frankreich war für mich ein Fixpunkt unserer bisherigen Saison. Man hat das Gefühl als habe der Treffer in der letzten Minute das bis dahin nur spärlich vorhandene Selbstbewusstsein wieder zum Vorschein gebracht. Resultat sind nunmehr insgesamt 8 Siege aus den letzen 9 Partien. Eine Bilanz, die der "Außenwelt" scheinbar erst durch den Sieg beim FC. Chelsea aufgefallen ist, regelmäßige Beobachter aber schon früher ausmachen konnten. Es gilt auch heute diese Bilanz auszubauen und den momentanen Schwung in die nächste Woche mitzunehmen. Wie ich bereits im Nachbericht zu Chelsea angemerkt hatte, sind es die Spiele nach einem solchen Sieg, die zeigen, ob man sich in die richtige und konstante Richtung entwickelt. Und wenn ich mir die Bilder vom Training so anschaue, habe ich das Gefühl, dass die Mannschaft dies tut. Zwar bin ich kein großer Fan von diesen gestellten Trainingsbildern und Videos. Aber was man dort derzeit sehen kann, ist eine Mannschaft die intakt ist und Spaß am Spiel hat. Die sich nicht nur auf dem Platz sondern auch außerhalb dessen zu finden scheint.

Was das Personal angeht, kann Wenger bis auf Wilshere und Sagna auf den Kader zugreifen. Vermaelen macht einen sehr fitten Eindruck, sodass ich ihn heute von Beginn an erwarte. Hoffentlich in der von mir momentan bevorzugten Variante Santos,Merte,Verm,KOS. Auch wenn Mertesacker am Wochenende für die beiden Tore erhebliche Kritik einstecken musste, möchte ich hier für ihn mal eine Lanze brechen. So schlecht wie sein Stellungsspiel gemacht wird ist es nicht und zudem muss sich auch die Abwehr hier finden. Die Formkurve sollte dort deutlich nach oben zeigen in den nächsten Wochen. Im Vergleich zum Spiel am Samstag wird Wenger sicherlich ein wenig rotieren. Ich erwarte Arshavin von Beginn neben Gervinho und Van Persie im Sturm. Sollte das Spiel früh eine Entscheidung finden, wird Wenger Van Persie sicherlich schonen und Park eine Chance geben sich auch in der Champions League zu beweisen. Vorher sicherlich jedoch nicht. Im Mittelfeld erwarte ich eigentlich keine Veränderung. Maximal Rosicky könnte für Ramsey rein rücken, wobei ich das Mittelfeld belassen würde, da es in Chelsea wirklich gefährlich war.

Meine Prognose für die XI lautet also: SZE,Santos,Merte,Verm,KOS,Ramsey,Song,Arteta,Arshavin,RVP,Gervinho

Ich gehe davon aus, dass wir eine defensiv agierende Mannschaft aus Marseille erleben werden, die sich auf schnelle Konter beschränken wird. Die Qualität haben sie dazu ohne Frage, wie wir im Hinspiel einige male sehen konnten. Auch Marseille konnte seither 2 Siege verbuchen und die negative Serie somit stoppen. In der Champions League ist Arsenal im Emirates aber eine Macht und das soll auch so bleiben. Also auf Konter aufpassen und das Spiel selbst dominieren.

Come on Arsenal

Cheers
Chris

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

London is Red


5:3! Das muss man echt erstmal sacken lassen. Ein Sieg, auf den sicherlich alle gehofft haben, sich aber keiner getraut hat ernsthaft zu tippen. Ich habe ja auch ganz ehrlich gesagt, dass mir ein Punkt in Chelsea völlig gereicht hätte. Aber die drei, die es am Ende geworden sind, sind natürlich um so schöner. Als das Spiel begann, hatte ich eigentlich ein sehr gutes Gefühl. Arsenal war im Rhythmus drin und hatte mit Gervinho und Van Persie gleich zwei Chancen, wo man ehrlich sagen muss, die müssen einfach drin sein. Insbesondere der von Gervinho. Es überkam mich dann plötzlich dieses Gefühl von Spitzenspielen. Chancen nicht gemacht und am Ende bestraft. Und dann passierte es auch. Lampard macht das 1:0. Santos war nicht richtig an Matta dran und Mertesacker ist falsch positioniert. In vielen Spielen auch noch zu Beginn der Saison hätte sich Arsenal jetzt vielleicht hängen lassen,. Das Gegenteil war aber der Fall. Es wurde weiter gut kombiniert und mit einem Traumpass durch die Nahtstelle der Abwehr von Ramsey konnte Gervinho auf Van Persien querliegen und es stand 1:1. Aber wie wir ja so immer nach Standards etwas schwächeln, konnte ausgerechnet Terry kurz vor der Halbzeit zur 2:1 Führung einköpfen. Wieder sah Mertesacker nicht ganz glücklich aus.

Ein erneuter Nackenschlag vor der Pause. Aber Arsenal war in Kampflaune. Nach der Halbzeit konnte erst Santos seine Fehler hinten mit einem Tor wieder gut machen und dann gab es ja noch Theo. Ich bin ja immer ein großer Kritiker von Theo. Aber wenn er was gutes hinlegt, kann ich ihn auch loben. Und das war gestern so ein Tag. Nicht nur die Flanken auch seine Läufe waren sehr gut. Und dann dieses Tor. Er stürzt, rappelt sich auf, legt den Ball an gleich zwei Abwehrspielern vorbei und knallt ihn ohne zu zögern ins untere Eck. Ein Wahnsinns Tor und die 3:2 Führung! Geil Theo einfach geil. Bitte weiter so.


Klar mussten wir noch ein Traumtor kassieren und es musste Mata schießen. Obwohl ich mir nicht ganz sicher bin, ob es nicht zuvor ein leichtes Foul an Santos war, haben wir dort wieder schludrig verteidigt und der Ball schlägt ein. SZE kann man da denke ich keinen Vorwurf machen, wie ich es teilweise gehört habe. Der Ball dreht sich so stark weg, dass er ihn nicht erreichen konnte. Aber Arsenal wäre an diesem Tag nicht Arsenal gewesen, wenn sie nicht auf den Sieg gegangen wären. das 4:3 war zwar durch ein Ausrutscher von Terry begünstigt, aber auch Resultat eines Presslings. Arsenal hat nicht den Fehler gemacht sich wieder hinten zu verschanzen, was irgendwie nie klappt. Wie ruhig Robin den dann um Czech legt ist natürlich Weltklasse. Und auch das 5:3 war wie in alten Zeiten klug durch Rosicky, Arteta und dann Van Persie rausgespielt. Eine Mannschaft die sich zu finden scheint.

Die vorher viel angesprochene mentale Stärke war klar zu sehen. Arsenal hat gekämpft und gespielt. Sich von Rückständen nicht aus der Ruhe bringen lassen und an den Sieg immer geglaubt. ich hoffe wirklich, dass dieser Sieg der Mannschaft einen Riesen Schub geben kann. Es sind nämlich die kommenden Spiele die zeigen werden, was dieser Sieg wert war. Spiele wie WestBrom und Norwich. Dort wo man gewinnen muss und auch klar das bessere Team ist. Die Einstellung und die mentale Stärke muss dort die gleiche sein wie gegen Chelsea. Mann muss aus dem Spielplan im November Kapital schlagen. Aber wollen wir nicht zu sehr vorgreifen und uns lieber noch mal die Highlights auf dem Arsenal Player angucken und uns tierisch freuen.

Gehen wir noch kurz auf die Auslosung im Carling Cup. Heimspiel gegen ManCity. Sicherlich nicht das Los was man sich gewünscht hätte. Das hat natürlich wie immer United bekommen. Ob die junge Truppe gegen diese Millionentruppe bestehen kann werden wir sehen.

Am Ende möchte ich noch ein großes Lob an den Away Support aussprechen. Man hat euch bis Deutschland gehört. Einfach wieder Weltklasse. ich ziehe meinen Hut!

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS