Transfers&Liverpool preview

So das Transferfenster ist nun endgültig geschlossen. Ein sehr enttäuschender Tag für alle Arsenal Fans. Was so gut begonnen hat mit den Verpflichtungen von Poldi,Giroud und Cazorla konnte nicht fortgesetzt werden. Nach dem Verkauf von Song hatte jeder wohl zu Recht erwartet, dass diese Postion neu besetzt wird und nicht intern. Auch eine Neuverpflichtung in der Abwehr war zu erwarten. Im Endeffekt haben wir den Kader nicht weiter verstärken können. Manche werden sicher sagen, dass wir einen Schritt vor und zwei zurück gemacht haben. Das wohl zu Recht. Sicher wird das die Saison zeigen. Aber allein auf Diaby zu setzen ist sicher mit seinen Verletzungen sehr risikoreich. Auch Wilshere muss erst wieder herangeführt werden nach der langen Verletzung. In jedem Fall wird nach dem Abgang von Park und Bendtner The OX mehr Spiele bekommen. Ob Arshavin nochmal sein Level steigern kann ist mehr als fraglich.

Ob Wenger da die richtige Entscheidung getroffen hat bezweifele ich. Zumindest wissen wir, was er morgen wieder sagen wird. Zufrieden mit dem Kader etc... Es ist sowieso mehr als kritisch zu hinterfragen, welche Philosophie verfolgt wird. Es ist sicherlich nicht richtig das Geld einfach rauszuhauen, wie es City und andere machen. Aber wenn man schon Profit gemacht hat und auch noch ein Transferbudget zur Verfügung hat, kann man dies auch ruhig einsetzen. Immerhin zahlen wir die höchsten Ticketpreise in der Liga und wohl auch in Europa. Da kann man, ohne unfair zu sein, etwas erwarten. Mit dieser Taktik immer in den Top 4 zu enden wird auf Dauer nicht aufgehen, wenn es keine Restriktion für Transfers durch die Uefa gibt. Sicher ist, dass der Druck auf Wenger wachsen wird. Die nächsten Ergebnisse werden für ihn richtungsweisend sein. Die Atmosphäre ist schon wieder sehr angespannt und wird haben erst zwei Spiele gespielt. Wenn die Stimmung einmal kippt, wird man das Ruder wohl schwer herumreisen können. Es ist nicht nur der Fakt, dass wir den Kader nicht verstärkt haben. Es ist die Tatsache, dass Wenger Dinge verspricht, die er nicht hält oder halten kann. Das untergräbt seine Glaubwürdigkeit und Fans messen ihn an solchen Aussagen. Sicher ist aber auch, dass es nicht Wenger allein ist, der Transfers zurückhält. Mit Gazidis haben wir meiner Einschätzung nicht den optimalen Mann. Aber Insider werden da mehr INfo haben. Ist nur meine Einschätzung zu diesem Thema. Also jetzt volle Konzentration auf Sonntag.

Wo wir auch schon beim Thema wären. Liverpool auswärts. Nicht gerade das Spiel was wir jetzt brauchen. KOS wird zurück ins Team kommen. Auch SZE wird einen Test absolvieren und hoffentlich wieder zurück sein. Ich denke wir werden eine ähnliche Formation sehen wie am letzten Wochenende in Stoke. Walcott könnte wieder in die Startelf rutschen nachdem die Vertragssituation zumindest auf Eis gelegt ist. Wir haben definitiv die bessere Mannschaft. Aber das hat sich in den letzten Wochen bisher nicht recht ausgezahlt. Eine Woche mehr Training, eine Woche mehr an der Abstimmung zu arbeiten. Ich denke wir brauchen einfach nur den Durchbruch. Ein Tor und die Blockade kann sich schnell lösen. Pikant ist, dass Sahin für Liverpool starten wird. Hoffen wir nur, dass er nicht das macht, was er für uns hätte machen sollen. Tja wenn man unser Glück kennt....

Schließen wir also das Transferfenster bis Januar und konzentrieren uns auf Fußballspielen. Geratet nicht in Panik. Zumindest bis Sonntag Mittag nicht....

Cheers
Chris

Ps: Nicht zu vergessen unsere Champions League Auslosung. Für mich eine gute Gruppe die wir gewinnen sollten. Der Weg führt uns auch wieder nach Deutschland. Wir werden natürlich wieder einen speziellen Beitrag für euch zur Verfügung stellen wie ihr es gewohnt seid.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Die Liebe Kolumne- Win Win Situation

Ein erlebnisreicher Sommer liegt hinter uns. Sowohl was Zu- als auch Abgänge angeht. RVP & Song haben den Club verlassen. Bei Ersterem war es nach dem Statement im Juli abzusehen. Obgleich wir alle wohl auf einen Verbleib gehofft haben. Das der neue Verein nun ManU heißt, schmerzt zwar, wird auf Dauer aber zu verkraften sein. Immerhin sind es 30 Millionen Euro, die hierbei für einen verletzungsanfälligen Spieler mit 12 Monaten Vertragsdauer in die Kasse geflossen sind. Bei Alex Song weiß ich noch immer nicht, was genau schief gelaufen ist. Aber Barcelona ist für einen Fussballer schon ein nettes Pflaster. Muss man wohl neidlos anerkennen. Abgang Nummer 3 wird anhand aktueller Informationen kein Geringerer als Theo Walcott sein. Verständlich. Wenn ein Spieler sich derart krumm legt, eine Vertragsverlängerung zu unterzeichnen, sollte man ihn ziehen lassen.

Bei Song & Walcott ist der Tenor seitens des Umfelds ziemlich ähnlich. Beides Abgänge, die leicht zu verkraften sein dürften. Song hat zwar an guten Tagen Fabregas‘esque magische Passschuhe angehabt. In der Regel war es jedoch eher frustrierend, seinen gezwungenen Schnittstellenpässen beizuwohnen, die allzu oft beim Gegner landeten. TW14 - ein Spieler, dessen Geschwindigkeit seine einzige Waffe scheint. Ideenlos und technisch stellenweise unterbemittelt sind die negativen Aspekte, die seine Person begleiten. Sein Faible liegt eher bei Kinderbüchern. Darin liegt sein grösstes Talent.

Weitere Abgänge sahen wir in Carlos Vela. Der Mexikaner mit der wohl prätentiösesten Chip-Technik verließ uns gen Spanien. Traurig. Durchsetzen konnte er sich bei uns jedoch nie. Kyle Bartley‘s Abgang sehe ich schon eher kritisch. Er hat bei den Rangers überzeugt und war mit seiner Größe und physischen Präsenz wohl ein Mann für die Zukunft. Henri Lansbury hatte ebenfalls einen Stein im Brett. Arsenal-Fanatiker. Großartiges Tor gegen unsere Nachbarn im Carling Cup. Aber auch hier hat der Biss gefehlt. Angeblich liegt der Verkauf beider Spieler an einer Quote, die besagt, dass Spieler über 21 Jahren nicht mehr in der U21 (vormals die Reservemannschaft) spielen dürfen. Und AW schien auch keine weiteren Lohnengagements mehr anzustreben.

Die Zugänge sind allesamt hochqualitativ und kostengünstig gewesen. Poldi, Giroud und Cazorla für unter 40 Millionen Pfund. Da kann niemand ernsthaft unsere Ambitionen anzweifeln. Darauf einzugehen, inwieweit die 3 schon die erwartete Leistung abrufen können, wäre fatal. Es ist Ende August, die komplette Mannschaft trainiert seit knapp 3 Wochen gemeinsam. Das da die Laufwege nicht stimmen liegt auf der Hand. Persönlich würde ich dazu tendieren, alle 3 in den 2 bisherigen Spielen als „gut“ bzw. bei Cazorla „sehr gut“ werten zu wollen. Die physische Präsenz von Poldi & Giroud gegen Stoke war beeindruckend. Ich kann mich nicht daran erinnern, das wir diesem Rugby-Club schon mal physisch ebenbürtig, gar überlegen waren. Cazorla ist eindeutig das Fabregas-Substitut, welches wir im letzten Sommer nicht verpflichtet haben. Vision, Technik und vor Allem die Abschlussfreude zaubern einem nach jedem Spiel beim Gedanken an den Spanier ein Lächeln ins Gesicht.
Der Engländer betitelt es als: „The team has to gel.“

Genau da liegt jedoch das Problem. Durch die Abgänge hat sich das komplette Team an den vakanten Positionen verändert. Das Mittelfeld ist nun mit Diaby, Arteta und Cazorla bestückt. Vorne stehen Gervinho, Podolski und Giroud. Letzte Saison wurde das Spiel hauptsächlich über Song, Arteta und RVP gestaltet. Ich rechne mit einer Eingewöhnungsphase bis Oktober, je nachdem, wer (und ob überhaupt) jetzt noch dazu stößt.

Am Wochenende sind wir Gast an der Anfield Road. Wer das Spiel gegen ManCity verfolgt hat, weiß, das die auch Fussball spielen können. Allerdings dürfte sich das Spiel etwas offener als die Vorherigen gestalten. Liverpool hat kein Spielsystem, welches es möglich machen könnte, den Bus (oder gar Panzer) zu parken. So gesehen wird es die erste wirkliche Chance, zu sehen, wie unsere Mannschaft gegen ein eher offensives Ensemble bestehen wird.

Einen immensen Neuzugang vergass ich. Steve Bould. Die Defensivarbeit der letzten zwei Spiele war definitiv das Highlight. Zweimal die Null stehen zu haben ist schon mal ein Anfang. Man hofft, man wird in naher Zukunft nicht enttäuscht werden.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

The American Gooner

Calm your tits!

FACE FRONT, TRUE BELIEVER!

I’ve finally set aside some time from my busy schedule of cavorting around town with beautiful women to write a blog about Arsenal. I know you’ve missed my sweet words washing over you like a tide of literary magic, so here it goes.

As you may know from my twitter (it’s @afc_cameron if you don’t already follow…bitch) I am generally positive when it comes to Arsenal. I would go as far as saying that I blindly defend the club like a mother wombat does her young. Sidenote: I don’t know anything about the maternal instincts of wombats. When others (**TIM PAYTON**) seem to enjoy throwing the club under the bus, I always look for the silver lining.

The transfer window sucks. It’s always great to bring in new players and it sucks to lose players, but the effect it has on our supporters suck major balls. You can’t get online without seeing all sorts of blogs condemning our transfer policies or bashing Arsene. My message to everybody is this: calm your tits. Life is too damn short to obsess over transfer speculation. Go out and plant a tree or hug an old person, don’t spend all your time refreshing twitter to see if a rumored deal is official or confirmed yet. I love Arsenal. It’s basically the sun in the universe of my life. That doesn’t mean that you have to become a cutthroat web assassin verbally abusing people on twitter. Calm your tits.

This season has started kind of wheezy, but how f***ing good is Santi Cazorla? The dude is a 7th year at Hogwarts and has magic in his feet. I’ve seen a lot of tweets like “I don’t know where the goals are going to come from.” I think it’s safe to say that Santi will create opportunities. Life is a journey, not a destination. Enjoy every Arsenal match to the fullest and don’t stress yourself too much. There will be wins, losses, and draws, but don’t forget to calm your tits.

Yours truly,
Cameron "Giroud's Fanboy" Stewart

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Ein Punkt in Stoke

Erneut ein torloses Unentschieden. Diesmal bei Stoke. Eigentlich ein gutes Ergebnis wenn man es nach dem Gegner bewertet bei dem wir ja so richtig gut nie aussehen. Aber betrachtet man das Spiel der letzten Woche und dieser Woche muss man sagen, dass wir wieder zwei Punkte verschenkt haben. Und das ist nicht nur mit Blick auf den Start in die Saison schade sondern auch vor dem Hintergrund, dass wir uns einfach im letzten Drittel nicht selbst belohnen.

In der Abwehr stand Arsenal wieder gut, was bei Stoke nicht immer der Fall war. Hohe Bälle und Einwürfe konnten abgewehrt werden und auch das Mittelfeld stand defensiv kompakt. Das Problem lag, wie auch gegen Sunderland in dem letzten Pass. Man merkt einfach, dass die Offensive mit den Neuverpflichtungen noch nicht abgestimmt ist. Die Laufwege passen einfach noch nicht. Und so kommt es dann das wir meist anstatt nach rechts nach links laufen. Aber trotzdem haben wir immer noch ein paar Chancen gehabt, die wir einfach besser nutzen müssen. Am Ende war es wieder Giroud der das Spiel beinahe erneut entschieden hätte. Aber sein länger Ball endete nur knapp auf dem Tor anstatt in jenem. Viele werden sagen, dass er vielleicht hätte auf Ramsey passen können. Das denke ich nicht. Er ist ein Torjäger der den Abschluss sucht und das ist auch gut so. Und zudem war der Passweg nicht ganz frei.

Wo stehen wir also? Zwei Punkte aus zwei Spielen ist nicht optimal. Vor allem mit dem nächsten Auswärtsspiel in Liverpool vor der Brust. Wir müssen jetzt konstant weiterarbeiten und die letzte Woche des Transfermarkts gezielt nutzen. Dort muss man auch, wenn nötig, aufs Bankkonto zugreifen. Wir brauchen noch Spieler des Kalibers Cazorla. Man sieht wie er den Unterschied machen wird. Die Tore werden kommen, wenn sich die Abstimmung in weiteren Spielen und dem Training einstellt. Aber wir dürfen nicht den Anschluss verlieren wie wir es letzte Saison getan haben.

Insgesamt also gemischte Gefühle und ein durchwachsener Abschluss des Wochenendes. Es wird weiter ein schwerer Gang.....

Cheers
Chris

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Stoke preview

So schnell kan es gehen. letzte Woche die Vorschau noch live aus London bei einem kühlen Magners geschrieben. Jetzt zurück am guten alten Schreibtisch mit einer Flasche lauwarmen Wasser. Fragt sich was mehr Flair hat?

Wie dem auch sei. Nicht nur ich muß der Realität entgegentreten sondern auch unser FC Arsenal. Am Sonntag gehts pünktlich zur Mittagszeit ab nach Stoke ein wenig Rugby spielen. Oh wie ich dieses Spiel hasse. Jedesmal aufs neue kommt mir die Galle hoch wenn ich Pulis an der Seitenlinie sehe mit seiner komischen Cap und wenn zum Einwurf Handtücher gereicht werden. Einfach schlecht. Aber am schlimmsten dabei ist, dass wir fast immer schlecht dabei aussehen. Also gehe ich ehrlich gesagt mit einem sehr mulmigen Gefühl in dieses Fußballwochenende. Vor allem mit unserem Spielplan im Hinterkopf. Aber es ist der Anfang der Saison und man muss ja schließlich optimistisch sein.

Das Arsenal die Qualität hat in Stoke locker zu gewinnen das ist bekannt. Leider hat Stoke auch Qualitäten, die gegen uns immer wieder gwinnbringend sind. Hohe Bälle und bullige Verteidiger um nur wenige oder besser gesagt die einzigen Qualitäten von Stoke zu nennen. Wird das auch dieses Wochenende ausreichen? Ehrlich gesagt bin ich hin und her gerissen. Wenn Arsenal auch nur im Ansatz das zeigt, was sie technisch drauf haben und Cazorla das Spiel an sich reisen kann, so wird er die Abwehr von Stoke aufschneiden wie eine Weihnachtsgans. Im Gegensatz zum Spiel gegen Sunderland müssen dabei aber konsequent die Außen einbezogen werden. Nur so zieht man eine Abwehrkette solcher Mannschaften auseinander und kann mit Pässen in die Strafraummitte zum Abschluss kommen. Dort erwarte ich mir insbesondere mehr von unseren Außenverteidigern. Sein es Gibbs oder Jenkinson wie am letzten Wochenende oder vielleicht doch Santos. Im Sturm kann es eigentlich nur mit Podolski und Giroud funktionieren. Der Stoke Abwehr muss etwas entgegengesetzt werden, dass ihren Waffen enstpricht. Spieler wie Poldi und Giroud lassen sich nicht wegschupsen. Sie sind selbst bullig und vorallem Giroud ist sehr kopfballstark, was nicht nur im Angriff sondern insbesondere in der Verteidigung von Ecken und Einwürfen wichtig sein wird.

Was Verletzungen angeht, so können wir wieder auf The OX zurückgreifen. KOS wird wohl weiter fehlen und SZE ist leicht fraglich. Ich gehe jedoch davon aus, dass er spielen wird. Wo führt uns das also im Bezug auf die Aufstellung hin? Mein Vorschlag wäre folgender: SZE,Santos,Merte,Verm,Gibbs,Arteta,Coqulin(Diaby),Cazorla,Walcott,Poldi,Giroud

Santos oder Gibbs müssten sich auf ungewohnter Postion behaupten. Aber ich halte diese Lösung noch immer für besser als mit Jenkinson, der mir zu unsicher scheint. Mit Coqulin hätte man einen defensiven Spieler im Mittelfeld. Ich bin mir nicht sicher ob er oder Diaby besser ist für diese Postion. Diaby hat sicherlich die Größe aber er trennt sich auch so ungern vom Ball was gegen Stoke zu fatalen Fehlern führen kann. Man sollte sich wie gesagt auch im Sturm nicht verstecken. Sonst verlierst du in Stoke.

Das sind meine Gedanken zu Stoke. Natürlich dürfen wir gut eine Woche vor dem Ende des Transferfensters nicht vergessen auf die aktuellen Entwicklungen einzugehen. Wenger sucht noch nach Spielern mit besonderen Fähigkeiten. Sahin scheint so einer wohl dann nicht zu sein. Jedenfalls hat die endlos Saga erneut eine Wendung genommen und der gesichert geglaubte Wechsel ist doch noch (anscheinend) gescheitert. Ich weiß nicht wo der genaue Grund liegt. Ob es der Wunsch war Sahin zu transferieren anstatt zu leihen oder die Gehaltsvorstellung von Real oder doch Mourinho. In jedem Fall konntet ihr zumindest bei uns etwas über Sahin erfahren. Auch wenn er jetzt owhl dann doch nicht für uns spielt. Man wird eben immer schlauer. Es geht hin und her. Wie dem auch sei müssen wir uns noch verstärken.

Wichtig ist jedoch zunächst nur das Spiel in Stoke. Wir brauchen drei Punkte. Do the magic Santi. Das Spiel wird übrigens auf Sky Germany übertragen. Der Sonntag ist also verplant.

Cheers
Chris

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Nuri Sahin A-Z

Die Leihe ist so gut wie vollzogen. Es fehlt nur noch an der offiziellen Bestätigung. Da ich den mir bekannten Quellen vertraue gibt es hier das wichtigste was ihr über Sahin wissen müsst. Ich habe Nuri über seine ganze bisherige Karriere zumeist live in Dortmund erleben dürfen. Natürlich gebe ich das gerne weiter.

Beginnen wir erstmal mit den Eckdaten:

Name:Nuri Kazım Şahin
Geburtstag: 5 September 1988 ( 23)
Geburtsort:Lüdenscheid, Deutschland
Größe:1.79 m (5 ft 10 in)
Position:Mittelfeld

Wo beginne ich? Am besten wo seine Karriere so richtig begann, beim BVB. Nuri kam sehr früh zum BVB, wo er schnell zu einem der jungen aufstrebenden Spieler wurde. Unter Bert van Marwijk ( ja der alte Trainer der Holländer) wurde Sahin einer der jüngsten Spieler, die je in der Bundesliga ein Tor erzielten. Er wurde das Zentrum einer sehr jungen Mannschaft, bildete die Kreative Zentrale im Mittelfeld. Das Debüt in der türkischen Nationalmannschaft folgte. Damals dachte man Sahin sei in seinem Aufstieg nicht zu stoppen. Doch folgte eine Phase, wo für den jungen Sahin ins Stocken geriet. Sahin wurde vom BVB jedoch nicht fallen gelassen. Man lieh ihn an Rotterdam aus, wo er Meister wurde. Zurück in Dortmund fand Sahin mit Klopp einen Trainer, der seine Qualität im Mittelfeld bereits kannte und auf ihn setzte. Er mähte ihn zu seinem Spieler im Mittelfeld. Dort wo er seine starken vollends ausspielen konnte. Auf dieser Position wurde Nuri mit dem BVB Meister und zum besten Mittelfeldspieler der Saison.Real rief und mit viel Wehmut verließ er den BVB.

Aber was sind das für starken, die Sahin auszeichnen. Er hat in seinen Bewegungen etwas von Cesc. Sehr umsichtig, passgenau, dafür nicht sehr schnell. Sahin bewegt sich gerne im centrum des Mittelfelds. Er ist der Spieler der den Ball zwischen Abwehr und Angriff verteilt. Er holt sich den Ball auch gerne selbst und spielt einen langen Pass. Das ist eine besondere Stärke von ihm. Zusammen mit dem kurzen tödlichen Pass ist das eine Kombination die ihn so reizvoll macht. Abgerundet wird sein Spiel durch eine Defensive Qualität. Er geht in Zweikämpfe und scheut sich nicht diese auch mit Härte zu führen. Wenger wird in ihm also eine Spieler sehen, den er im Mittelfeld sehr flexibel einsetzen kann und wird. Die Variabilität wird damit immens höher. Nuri ist durch seine Herkunft und sein Geburtsland zudem ein sehr deutscher Türke. Das heißt er hat deutsche Tugenden wie man sie so kennt. Er fighted und ist ein sehr akribischer Arbeiter im Training. Alles Eigenschaften die Wenger liebt.

Entscheidend wird sein, dass er nach einem sehr unerfreulichen Jahr wieder in den Rhythmus kommt den er beim BVB hatte. Ich denke das er das sehr schnell schaffen kann. Er ist fit und heiß auf Fußball was immer eine sehr gute Kombination ist. In die Mannschaft wird er sich gut einfügen. Auch mit Poldi wird es kein Problem geben. Die Situation von vor zwei Jahren ist längst ausgestanden. Auch möchte er sicherlich ein langfristiges Engagement bei Arsenal anstreben. Madrid war mit Mourinho keine glückliche Situation. Die Kaufoption/Vorkaufsrecht wird also sehr wichtig sein.

So ich denke ihr habt jetzt einen Eindruck von Nuri gewinnen können. Die Bestätigung durch Arsenal sollte bald folgen. One in, more to follow.

Cheers
Chris


Update: Nuri ist der jüngste Torschütze der Bundesliga. Danke für euren Kommentar.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Back

Nach einem langen Wochenende in London ist jetzt wieder Sky angesagt um Arsenal live zu sehen. Die zeit vor Ort geht einfach zu schnell vorbei. Und 90 Minuten ohnehin. Das Spiel werdet ihr ja sicher alle bereits in den Highlights und diversen Kommentaren analysiert haben. Deshalb möchte ich mich hier auch damit so lange rumschlagen. Ich denke Arsenal hatte noch nicht die Kreativität um die gut stehende Abwehr von Sunderland auszuheben. Das Spiel über die Außen hätte dort sicher eher zum Erfolg geführt, als das Spiel durch die Mitte. Man konnte aber am Samstag schon erkennen, dass wir mit Cazorla einen sehr starken Spieler verpflichtet haben. Immer anspielbar und dazu noch torgefährlich. Und wenn Giroud die 100% Chance a Ende einfach ins Tor schiebt, dann würden wir uns wahrscheinlich einfach nur sagen ," alles richtig gemacht". So aber kommt die Kritik gleich wieder auf.

Wenn man sich die Zeitungen von gestern so angesehen hat, könnte man glatt glauben Arsenal hätte mit fünf Toren Unterschied verloren. Die Presse scheint sich auch dieses Jahr diebisch zu freuen wenn wir mal nicht alle drei Punkte holen. Was andere Teams machen scheint nicht wirklich annähernd so betresster zu sein als unsere Truppe runter zu machen. Das werden wir wohl nicht ändern können außer mit Leistung auf dem Platz. Und selbst dann wird dies noch immer nicht genug sein.

Wie versprochen gibt's deshalb im Anhang noch ein paar Videos aus dem Stadion und dem späteren Besuch bei den Awayboyz im Gunnerspub um die Laune ein wenig zu steigern. Auch liegt eine wohl ereignisreiche Woche vor uns. Song ist weg und Sahin und M'Vila scheinen sich zu nähern.

Ein mal wieder super Wochenende geht vorüber. Diese Stadt hat doch immer wieder neue Facetten die es zu entdecken gibt. Dank an meinen Mitstreiter. Besser gehts nicht.


Videos folgen....

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Torloser Auftakt

Arsenal trennt sich von Sunderland zum Start der neuen Saison torlos. Eine Mannschaft die nicht mitspielen wollte und eine andere die sich nicht zu helfen wusste und eine verpasste 100% Chance am Ende. Kurz und knapp kann man die 90 Minuten wohl so zusammenfassen. Mehr zum Spiel und Videos aus dem Gunnerspub gibt es nach der Rückkehr in die Heimat.

Jetzt werden erstmal die letzten Stunden London genossen...

Cheers
Chris

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Saisonstart

Es ist soweit! Die neue Saison steht ins Haus. Und wie es Tradition ist werde ich das erste Spiel natürlich live im Emirates verbringen. Gestern habe ich schonmal ein wenig auf feeling geschnuppert. Eine Stadiontour und das mehrfache fotografieren meines Amoury Stones haben mich schon ganz rappelig gemacht. Ich kann es echt nicht mir abwarten. Gut das in London so ein geiles Wetter ist und man sich die Zeit im Pub vertreiben kann.

Aber jetzt genug von meinen Lonely Planet Reiseberichten. Sunderland steht an. Immer ein komischer Gegner. Ich erwarte dass sie sich eher defensiv ausrichten. Aber wer tut das im Emirates nicht. Arsenal wird ohne KOS und The OX auskommen muessen. Das wird Vermaelen und Mertesacker in der Mitte bedeuten. Gibbs auf wahrscheinlich Santos auf den Aussen. Im Mittelfeld hoffe ich auf Cazorla von beginn an obwohl ich skeptisch bin, dass Wenger ihn bringt nach den Reisen unter Woche. Er wäre jedoch genau der Spieler der die Abwehr von Sunderland mit nur einem Pass knacken kann. Und das brauchen wir morgen. Schon in Köln hat er gezeigt was er an genialen Pässen im Fuss hat. Im Sturm werden wir nach dem Abgang von RVP (dazu nachher) mit Poldi und ich denke auch mit Giroud auflaufen. Und Poldi ist heiss. Das ist sicher.

Nun zum Thema der letzten Tage. Da steigt man Mittwoch Abend in den Flieger und alles ist normal und wenn man in Luton ankommt haben wir 24 Millionen mehr auf der Bank und Robin ist in Manchester. Ich denke ein guter Deal. Klar haben wir ihn an United verkauft und nicht ins Ausland. Und sicher wird United dadurch besser werden. Aber sein wir doch realistisch. Robin stand ohnehin nicht mehr hinter dem Team und als Captain war er nicht mehr zu halten. Bereits am letzten Sonntag hat sich die Antipathie der Fans gezeigt. Und das auch zu Recht. Und 24 Millionen fuer einen 29 Jahre alten Spieler ist Wahnsinn. Vor allem mit den Verletzungen. Die Mannschaft kann sich nun auf sich konzentrieren und wird sicherlich an ein bis zwei Postionen noch verstärkt werden. Und mit Poldi und Giroud sind wir im Sturm nach meiner Meinung gut aufgestellt.

Mein Wilshere Trikot Fail hat sich ja auch zum guten gewandt. Arsenal tauscht es kostenlos um. Danke nochmal an alle fuer die schnelle Info. Ihr seid der Wahnsinn. Was steht jetzt also noch an. Erstmal ab ins Pub und den Bierstatus von gestern Abend wieder aufnehmen. Ich habe uebrigens mit meinem kongenialen Partner zwei Engländer im Table Football geschlagen. Eigentlich wie im richtigen Leben nur ohne Elfmeterschiessen :-)

So ab ins Londoner Sommerwetter! One Magners please!

Cheers
Chris

Ps: Glückwunsch an unseren neuen Captain Thomas Vermaelen. Absolut verdient.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Köln Match Report

Alle Jahre wieder Köln. Ein Pre Season Spiel an das man sich wirklich gewöhnen könnte. Anders als im letzten Jahr spielte auch diesmal das Wetter mit. Mit Shorts und Trikot machten wir uns auf nach Köln. Die gute Laune führte uns natürlich auch direkt in die nächste Kneipe wo dann erstmal ein paar Kölsch geleert werden musste. Denn wer stellt sich schon gegen örtliche Bräuche? Wir sicherlich nicht:-)

Nachdem man sich mit einer leckeren Bratwurst für das Spiel gestärkt hatte und nebenbei noch ein wenig an seiner Urlaubsbräune gearbeitet hat, gings dann auch endlich ins Rhein Energy Stadion. Diesmal war es zwar nicht ganz so gut besucht wie im letzten Jahr aber die ca. 1500 mitgereisten Arsenal Fans interessierte das ja ohnehin nicht. Wenger hatte einen starken Kader mit nach Deutschland gebracht. Insebsondere die drei Neuzugänge standen natürlich im Fokus. Allem voran Lukas Podolski. Wenger hatte sich entschlossen den Kader zur Halbzeit zu rotieren und so jedem Spieler nochmals die Möglichkeit zu geben vor dem Saisonstart am nächsten Wochenende eine gute Performance hinzulegen.

In der Startelf konnte man dann auch Poldi, Cazorla und Giroud finden. Auffällig war, dass Poldi natürlich sehr stark versuchte vorne Druck zu machen und sich in seinem ersten Spiel gut zu präsentieren. Das gelang ihm auch. Nach einer Ecke von Cazorla ging man dann auch früh durch einen Kopfball durch Vermaelen in Führung. Es folgte eine Druckphase von Arsenal, die nach einem Foul an Walcott mit dem 2:0 durch Podolski per Elfmeter gekrönt wurde. Poldi hatte dabei keine Zweifel gelassen, dass er Verantwortung übernehmen will, als er sich den Ball direkt zum Elfmeter schnappte. Das kam bei den Köln Fans natürlich nicht so gut an. Aber Poldi ist nunmal jetzt ein Gunner und wollte das auch unbedingt zeigen. Resultat waren "He scores when he wants" Sprechchöre des Arsenal Blocks. Es war wieder Poldi der den Pausenstand von 3:0 herstellte.

Arsenal hätte zur Pause bereits höher führen müssen. Aber Kölns Torwart konnte Giroud zweimal eine 100% Torchance verwähren. Insgesamt machte auch Giroud eine gute Figur, muss aber sicherlich noch eine wenig am Abschluss und der Integration in den Spielfluss arbeiten. Die Anfänge sind jedoch vielversprechend. Begeistert bin ich von Cazorla. Er riss das Spiel sofort an sich. Man hatte nicht das Gefühl, dass er jemals woanders gespielt hat. Er war präsent, spielte unglaubliche Pässe und hatte einen Blick für jeden Mitspieler. Seine Ballbehandlung ist welklasse. Für mich neben Podolski der Mann der ersten Halbzeit. Zusammen mit Arteta,Song und Wilshere kann er ein Mittelfeld bilden, das seines Gleichen sucht.

Die zweite Halbzeit begann gleich mit großer Aufregung. Eigentlich war angekündigt, dass RVP in der zweiten Halbzeit aufläuft. Dem war aber nicht so. Stattdessen blieb Podolski auf dem Feld. In der 60 Minute kam RVP dann doch für Poldi herein, der Standing Ovations erhielt. Gervinho stellte nach einem schönen Solo auf 4:0 und Arsenal ließ das Spiel in der Spätabendsonne ausklingen und Köln war froh nicht noch mehr Tore zu kassieren.

Was für Rückschlüssen lässt der Trip nach Köln also zu? Zum einen sind die Neuzugänge bereit und werden das Team sicher immens verstärken. Ein wirklicher Härtetest war Köln aber nicht. Gegen SUnderland muss und wird man mehr zeigen müssen. Die Situation um RVP ist weiter unsicher und durch sein Verhalten auch nicht wirklich besser geworden, was die Fans ungeduldig macht. Wie ich ja auch bereits berichtet hatte, ist er von Teilen der Arsenal Fans ausgpfiffen worden. Sicherlich waren das nicht alle. Aber es zeigt, dass die Stimmung mehr als gespalten ist. Auch den Fangesang "He scores when he wants" auf Podolski zu ändern spricht für sich. Und das haben alle gesungen. Eine Klärung werde wir sicher in den nächsten Tagen/Wochen bekommen. Wie auch immer es sich entwickelt, wir haben uns in jedem Fall verstärkt gegenüber letztem Jahr. Eine weitere Verpflichtung im Mittelfeld oder der Abwehr könnte jedoch nicht Schaden.

In jedem Fall wieder ein super Trip nach Köln, den wir gerne im nächsten Jahr wiederholen möchten. Jetzt gehts erstmal ab nach London zum Saisonstart gegen Sunderland. Da wird dann Kölsch gegen Guiness, Cider und Co. getauscht.

Good Bye Köln, hallo London!

Cheers
Chris


Video von Team&Fans:






  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Kölsch und vier Tore

Zurück von einem sehr coolen Trip nach Köln mit vier Toren im Gepäck. Podolski mit einem Doppelpack und ein magischer Spanier im Mittelfeld. Ein Kapitän der keiner mehr sein will und ein lockeres Auslaufen im Spätsommer. Ein Tag wie er sein sollte.

Ich hoffe ihr habt es auch alle so genossen. Einen ausführlichen Bericht inclusive Fotos und Video gibt es morgen in aller Ruhe...

Bis dahin noch eine gute Heimfahrt/Heimflug.

Cheers
Chris

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Santi ist da

Nachdem wir gestern schon vermelden konnten, dass Santi Cazorla mit der Mannschaft nach Deutschland geflogen ist erfolgte nach der Bestätigung durch die BBC dann heute auch der offizielle Teil auf der Arsenal Homepage. Und wie lange mussten wir warten. Es grenzte bald schon an eine Tortur. Immer diese Meldungen und das hoffen, dass uns der Transfer nicht wie Mata im letzten Jahr unter der Nase weggeschnappt wird. Aber wir scheinen doch etwas gelernt zu haben.

Zu Santi Cazorla kann ich nur eins sagen: Wow! Das ist eine Verpflichtung die sich wirklich sehen lassen kann. Ein Spieler mit technisch herausragenden Fähigkeiten. Ein Spieler der unser Team im Mittelfeld führen kann und auch wird. Der den Takt angibt, der ein Fixpunkt für jeden Spieler sein wird. Die Lücke von Cesc könnte und wir hoffentlich geschlossen werden.

Über die Klasse von Cazorla werdet ihr aber bereits viel gelesen haben über den ganzen Tag. Deshalb möchte ich mich hier auf die Transfers im ganzen konzentrieren. Ein bisher sehr guter Sommer. Endlich verpflichten wir die lang ersehnten Verstärkungen. Die Spieler die die Qualität des Kaders immens anheben. Spieler die auch den Gegnern einen gewissen Respekt und nicht nur ein lockeres Schmunzeln abgewinnen ( man sehe Park etc.) Nur das wird uns wirklich näher an die Spitze und an Titel führen wird.

Und ich glaube, dass wir noch nicht am Ende sind. Mit Sahin wir hoffentlich noch ein weiterer stärker Spieler hinzukommen. Lassen wir uns überraschen was noch alles zu erwarten ist.

Ich freue mich jetzt erstmal auf Sonntag. Köln ich komme:-)

Cheers
Chris

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Back in Germany

Update 2: Laut Informationen des Express wohnen die Arsenal Spieler am Freitag direkt in Köln im Dorint am Gürzenich. Wer also dann schon in Köln ist sollte vielleicht einen Besuch riskieren. Hier die Adresse:

Pipinstraße 1
50667 Köln - Zentrum

Das Training ist nach unseren Informationen nicht öffentlich. Beste Chnacen auf Autogramme dürfte es also am momentanen Hotel in Bonn geben.

________________________

Update: Die Mannschaft ist im Kameha Grand Hotel abgestiegen. Auch hennef ist wieder das Trainingslager wie im letzten Jahr. Unsere Infos haben uns also nicht verlassen. Auch ist Santi Cazorla mit dem Team nach Köln gereist.
_________________________

Arsenal tritt am kommenden Sonntag in Köln zum Freundschaftsspiel an. Bis dahin gibt es ab dem heutigen Montag noch ein Trainingslager in Deutschland. Nach den Germangunners vorliegenden Informationen wird Arsenal seine Trainingseinheiten in der Sportschule Hennef absolvieren. Genau dort, wo sie im letzten Jahr auch bereits abgestiegen sind. Es war auch eine weitere Sportstätte in der nähe von Gütersloh im Gespräch. Davon hat man aber wohl Abstand genommen wie uns berichtet wurde.Genau Trainingszeiten und ob diese öffentlich sind, ist momentan nicht bekannt. Im letzten Jahr waren die meisten Trainingseinheiten unter Ausschluss der Öffentlichkeit abgehalten worden.Manch Glücklicher hat es aber doch geschafft ein paar Autogramme zu erhaschen. Sollte sich dort weitere Infos ergeben, erfahrt ihr es natürlich hier. Oder postet eure Erfahrungen einfach in den Comments.

Wo Arsenal diesemal übernachten wird ist uns bisher nicht gesichert bekannt. Im letzten Jahr waren Sie im Kameha Grand Hotel Bonn.

Die Adresse der Sportschule lautet wie folgt:

Sportschule Hennef
Sövener Straße 60
53773 Hennef

Der Kader steht noch nicht fest. Arsenal ziert sich. Grund kann nur der Cazorla Deal sein. Zumindest soll der Spanier aber mit im Flieger aus Luton sein. Wir halten euch auf dem laufenden.

Ich hoffe ich sehe viele von euch im Stadion und vor dem Spiel im "Doping"

Cheers
Chris

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Gastbeitrag

Schaut mal bei den Kollegen von www.youaremyarsenal.com vorbei. Dort haben wir einen Gastbeitrag zur deutschen Revolution geschrieben.

Cheers
Chris

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS